Loading...
Loading...
Sendung vom 11.09.12

Peter Altmaier (Bundesumweltminister)

Der Bundesumweltminister, der seit 100 Tagen im Amt ist, steht zu seinem Gewicht und hat dafür viel öffentlichen Zuspruch bekommen. Das positive Feedback habe ihn darin bestärkt, "dass es weniger auf das Aussehen ankommt, sondern darauf, wie man wahrgenommen wird". Peter Altmaier ist leidenschaftlicher Koch und hat für seine Kanzlerin schon manche Parlamentsmehrheit beim Abendessen organisiert.


Prof. Dr. Elisabeth Steinhagen-Thiessen (Ernährungsmedizinerin)

"Wir sind eine Sirupgesellschaft", sagt Prof. Dr. med. Elisabeth Steinhagen-Thiessen von der Berliner Charité. Die Leiterin des Interdisziplinären Stoffwechselzentrums setzt sich täglich mit übergewichtigen Patienten auseinander: "Ein zu dicker Bauch und ein hoher BMI (Body Mass Index) machen uns krank. Diabetes, Demenz und Schäden an Knochen und Gelenken sind die Gefahren, die hinter Schokoriegeln und Tütensuppen lauern", warnt die Ernährungsmedizinerin.


Detlef D! Soost (Tänzer und Fitness-Coach)

"Ich war eine Menge Mann", sagt der Tänzer selbstironisch über seine frühere Figur. "Keine Diät, keine Fitness halfen mir dauerhaft, Gewicht zu verlieren." Bis er 2009 innerhalb von 10 Wochen 20 Kilo abnahm. Daraus hat der Star-Choreograf ein eigenes Fitness- und Ernährungskonzept entwickelt.


Dr. Gunter Frank (Arzt)

"Dicke leben oft gesünder als Schlanke. Die meisten müssen sich keine Sorgen machen", davon ist der Allgemeinmediziner und Buchautor ("Lizenz zum Essen") überzeugt. Doch durch Vorurteile verunsichert, probierten viele seiner übergewichtigen Patienten unzählige Diäten aus. "Der ständige Kampf gegen das eigene Gewicht aber verursacht Schäden", sagt Dr. Gunter Frank. Übergewicht liege in den Genen.


Alexa Iwan (Diplom-Ernährungswissenschaftlerin)

Für ihre TV-Sendung "Alexa -- ich kämpfe gegen Ihre Kilos" zieht die Diplom-Ernährungswissenschaftlerin bei Familien mit übergewichtigen Kindern ein und gibt Tipps für gesündere Ernährung: "Ich habe mit den Familien Kühlschränke ausgemistet, eingekauft, gekocht und nach einem geeigneten Sport gesucht." Alexa Iwan möchte Hilfe zur Selbsthilfe geben.


Gisela Enders (Diplom-Ingenieurin und Coach)

"Dicksein ist für viele übergewichtige Menschen nur mit Schuld und Scham besetzt. Ganz subtil wird ihnen immer suggeriert, dass sie sich ja noch verändern können. Deswegen fühlen sie sich schlecht. Der Dicke denkt insgeheim: Stimmt, die haben ja Recht, ich muss mich verändern." Gisela Enders möchte, dass vor allem Frauen Frieden mit ihrem Körper schließen. Mit ihrem Verein Dicke e. V. kämpft sie gegen die Diskriminierung von Übergewichtigen. 

Comments

Leave a Reply