Loading...
Loading...
Das weltweit wachsende Ölangebot bringt die Preise für den Rohstoff immer stärker ins Trudeln. 

Am Dienstag verbilligte sich Nordseeöl der Sorte Brent um bis zu 2,3 Prozent auf 39,81 Dollar je Barrel (159 Liter). US-Leichtöl der Sorte WTI fiel zeitweise um 2,7 Prozent auf 36,64 Dollar.



Jeremy Batstone-Carr, vom Broker/Vermögensverwalter Charles Stanley, London:

"Die OPEC hat den Ölpreis nicht mehr unter Kontrolle, sie trägt nicht einmal die Hälfte zur Erdöl-Weltproduktion bei. Und trotz der…
LESEN SIE MEHR: http://de.euronews.com/2015/12/08/oel-billiger-aber

euronews: der meistgesehene Nachrichtensender in Europa.
Abonnieren Sie! http://www.youtube.com/subscription_center?add_user=euronewsde

euronews gibt es in 13 Sprachen: https://www.youtube.com/user/euronewsnetwork/channels

Auf Deutsch:
Internet : http://de.euronews.com
Facebook: https://www.facebook.com/euronews
Twitter: http://twitter.com/euronewsde
Google+: https://plus.google.com/u/0/b/101036888397116664208/113171012041187764998/posts?pageId=101036888397116664208 

Comments

Leave a Reply