Sie sind wunderschön und meistens sehr teuer: Diamanten faszinieren die Menschen seit jeher. Sie sind viel älter, als man denken könnte, und entstehen Kilometer tief unter der Erde.

Ein besonders geschichtsträchtiger Diamant steht am Dienstag in Genf zum Verkauf. Der mehr als 300 Jahre alte "Grand Mazarin" war Teil der französischen Kronjuwelen und hat vier Königen, vier Königinnen, zwei Kaisern und zwei Kaiserinnen gehört. Der pinkfarbene Diamant hat 19,07 Karat. Aber was bedeutet eigentlich Karat?
Früher wurden die Johannisbrotbaumsamen als Maßeinheit benutzt, da sie immer genau 0,2 Gramm schwer sind. Aus seiner wissenschaftlichen Bezeichnung "Ceratonia siliqua" wurde dann der Name Karat abgeleitet. Ein Karat entspricht also 0,2 Gramm.
Die Qualität eines Diamanten wird mit den vier Cs beschrieben: Carat (Karat), Cut (Schliff), Colour (Farbe) und Clarity (Reinheit).
Ein Diamant ist unter Druck kristallisierter Kohlenstoff.
Da Diamanten aus Kohlenstoff bestehen, sind sie dementsprechend auch ab einer Hitze von 800 bis 850 Grad brennbar.
Bei einigen Diamanten kann es vorkommen, dass sie fluoreszieren. Sie leuchten also, wenn sie von Licht angestrahlt werden. (Symbolbild)
Diamant ist der härteste, natürlich vorkommende Stoff.
Reine rote Diamanten sind sehr selten und deswegen auch die teuersten ihrer Art.
Durchschnittlich haben Diamanten ein Alter von ein bis drei Milliarden Jahren. Es gab sie also schon, als die Dinosaurier noch nicht gelebt haben.
Die Mehrheit der Diamanten wird nicht für Schmuck verwendet, sondern für industrielle Zwecke. Sie erfüllen nicht den hohen Anspruch der Diamantenhändler und werden beispielsweise als Bohrer verwendet.
Für ein Karat müssen durchschnittlich 250 Tonnen Erde aufbereitet werden.
Diamanten entstehen in Tiefen von 150 bis 200 Kilometern und bei Temperaturen von über 1.200 Grad Celsius. Unter extrem hohem Druck kristallisieren sie.
De Beers ist der größte Diamantenproduzent und –händler der Welt, zeitweise hatte er bis zu 90 Prozent des Welthandels mit Rohdiamanten inne.
Verlobungsringe haben nicht immer einen Diamanten besessen. Den ersten Ring mit Diamanten überreichte im Jahr 1477 Maximilian I. von Habsburg Maria von Burgund anlässlich ihrer Verlobung.

Comments

  1. Björn Schünemann

    @Yvonne Pfeifer (#3) Der Satz ist klasse! ^^ Haben Sie recht! ...

  2. Roland Forstmann

    Karat - war eine super Gruppe mit Herbert Dreilich.

  3. Kerstin Vogel

    KERSTIN VOGEL ./. MECKLENBURG ... sehr gut, Herr Frank Meier ! ~ das Leben ist das einzig Wichtige ! An die anderen Vorredner bzw. "Vorschreiber" : 01. Allgemeinwissen & 2. = 0.2 Gramm ( Gram ist etwas anderes ! )

  4. Frank Meier

    Karat ist die Einheit, die anzeigt, wie wertvoll jeder Mensch auf dieser Welt ist. Dieser Wert wird nur durch unsere unnützen, verschwenderischen uns verdummenden Politiker ins unermessliche verfälscht und geleugnet...

  5. Ewald Wöstefeld

    meine frau wusste das......, ich nicht....., reicht, dass einer das hier weiss.....

  6. Hans - Joachim Heinrich

    Mike Kleemann algemeinwissen kann man sich aneignen , aber halt nicht bei RTL und SAT!

  7. Robert Gondorf

    1 Karat ist 1 Johannesbrotbaumkern. 0,2 gram

  8. Carsten Haas

    @#12....Mal wieder ein vermeintlicher Besserwisser, dessen gefährlichste Waffe sein 4 Hirnzellen sind. Zunächst nennt sich die Sendung die Sie meinen, Bares für Rares....Dann nimmt man die Lupe bei Edelsteinen zur Hand, um Einschlüsse, micro Beschädigungen und die Präzision des Schliffs besser zu erkennen. Wenns mit dem Lesen scheinbar auch schwer fällt, bitte zukünftig zunächst Wissen aneignen, dann erst die Netzgemeinschaft mit Ihren Erkenntnisse behelligen.

  9. Michael Thoeni

    Ok, wenn das Gewicht des Diamanten tatsächlich in Karat gemessen wird, wie kommen dann manche dazu uns im TV vorzugaukeln das alleine das in die Hand nehmen und durch eine Lupe glotzen, eine Experten Expertise´ rauskommt mit expliziter Karat Angabe - wollen die uns verarschen? Immer wieder gern gesehen bei BARES für WAHRES.....

  10. Monika Klima

    Stimmt, Herr Hoenisch, ich habe gerade nachgekuckt, habe ich falsch gewußt. Danke.Und beim Gold 1/24 Gewichtsanteil.

  11. Volker Hoenisch

    Wenn ich das mal korrigieren darf: 1 Karat sind 0,2 Gramm.

  12. Monika Klima

    1 Karat ist bei Diamanten: 2.4 g ; beim Gold 1/24 Anteil

  13. Heidrun Schönbohm

    Karat ist das Maß für sehr sehr teure Beziehungen für den Mann!

  14. Günter Reinehr

    Karat? Ist das nicht die Popgruppe aus der ehemaligen DDR??

  15. Werner Weinert

    Karat ist der ursprüngliche name von mirfälltsnichmehrein

  16. Fando Grubeshof, von

    Das heisst "Karate". Karate-Kämpfer sind hart und Diamanten sind hart. Ich hoffe ich konnte euch helfen

  17. Mike Kleemann

    Sollte man mal die oberschlauen vom Gymnasium fragen.Die haben auf alles eine Antwort und wenn es der größte Schwachsinn ist.

  18. Yvonne Pfeifer

    Karat ist das Maß für sehr sehr teure Kohle.

  19. Mike Kleemann

    Was Karat bedeutet?Weiß ich nicht.Habe einen Hauptschulabschluß.

  20. Brigitte Krüger

    Wenn die MedienSchreiberlinge nicht geschrieben hätten - Diamanten faszinieren die Menschen ... - dann hätte der Leser doch glatt vermuten können, dass Diamanten für 'TIERE' interessant sind !!! Wann ist endlich Schluss mit der Verstümmelung unserer Muttersprache ???

Leave a Reply