Loading...

Das Glück von Fußballstar Bastian Schweinsteiger und Ex-Tennisprofi Ana Ivanovic ist perfekt: Das Paar hat einen kleinen Sohn bekommen.

Wer hätte gedacht, dass Bastian Schweinsteiger einmal eine der heißesten Tennisspielerinnen weit und breit ehelichen würde? Als der heute 31-Jährige seine Profikarriere 2002 begann, war "Schweini" mit seinen zu großen Trikots und der gewöhnungsbedürftigen Frisur noch alles andere als ein Frauenschwarm.
Die 1987 geborene Ana Ivanovic, deren Profikarriere nur wenig später im Jahr 2003 begann, war hingegen schon immer ein echter Hingucker.
Optisch hat es bei Schweini lange gedauert, bis er seinen Bubi-Look loswurde. Sportlich hingegen lief es von Anfang an rund: Schon 2004 wurde er in die A-Nationalmannschaft berufen.
Ana Ivanovic feierte ihre größten Erfolge im Jahr 2008, als sie nicht nur die French Open gewann, sondern auch zwölf Wochen an der Spitze der Weltrangliste stand.
Schweinsteiger krönte seine Karriere 2014, als er bei der Weltmeisterschaft in Brasilien mit Deutschland den Titel holte (mit Lukas Podolski, li.).
Von 2011 bis 2013 war Ana Ivanovic mit dem australischen Golfprofi Adam Scott (r.) zusammen. Danach folgte eine kurze Liaison mit dem serbischen Basketballer Ivan Paunic.
Schweinsteiger hingegen war lange mit dem Model Sarah Brandner zusammen. Nach dem WM-Sieg ging die Beziehung aber in die Brüche: Die beiden waren von 2007 bis 2014 ein Paar.
Nachdem Ana und Bastian plötzlich immer häufiger gemeinsam gesichtet wurden, bestätigte die Rechtsanwältin des Kickers im Februar 2015, dass eine "gefestigte Paarbeziehung" zwischen den beiden bestehe.
Regelmäßig feuerte der Fußballstar seine Ana bei WTA-Turnieren an. Sie sah man hingegen kaum in Fußballstadien.
2015 nahm Schweinsteiger nach insgesamt 17 Jahren beim FC Bayern eine neue Herausforderung im Ausland an und wechselte zu Manchester United.
Schon nach einem Jahr Beziehung verdichteten sich die Zeichen und Gerüchte, dass es zwischen Bastian und Ana wirklich ernst ist ...
Über das Aus der Nationalelf im EM-Halbfinale gegen Frankreich musste sich Schweinsteiger nur kurz ärgern, denn ...
... schon wenige Tage später heiratete er seine Ana in Venedig und konnte wieder strahlen.
Seit März 2017 spielt Schweini bei Chicago Fire in der amerikanischen Major League Soccer. Das frischgetraute Paar nahm das zum Anlass, seinen Lebensmittelpunkt in die "Windy City" zu verlegen - und fühlte sich dort sichtlich wohl. Könnte es noch perfekter laufen? Ja, denn ...
... Ende November verkündeten Schweinsteiger und Ana über ihre Social Media Kanäle, dass sie Nachwuchs erwarten.
Jetzt ist das Glück wirklich perfekt: Am 18. März brachte Ana den ersten gemeinsamen Sohn zur Welt. Serbische Medien berichten, dass der Kleine auf den Namen Luka getauft werden soll. Herzlichen Glückwunsch!

Comments

  1. Klaus Dummann

    Naja so toll ist das nicht. Jeder Depp, ob Besoffen oder nicht kann Kinder machen, kommt aber nicht in die Presse. Jeden Tag werden Kinder geboren, also was soll da besonderes sein.

  2. Franz Öfele

    alexander broschak: "broschak"?? -broschak- typisch deutscher name, oder?

  3. Ertugrul Gözel

    Naaa? Gar keine afd ler hier ?

  4. Ertugrul Gözel

    Das gejt hier weniger um die nationalität... aber das ist euch egal... hauptsache nen deutscher ... ob er etwas kann oder nicht... oder wie darf ich das verstehen?

  5. Otto Sapermeglio

    @'24 - diesen deutschtümelnden Kommentare hätten Sie sich sparen sollen - oder nur einfach eifersüchtig?

  6. Ertugrul Gözel

    Soviel wind ... so gut spielen kann der doch gar nicht, wie die medien den verkaufen... Des kaisers neue kleider... Oder : einbildung ist auch eine art der bildung was ?!... Und ist euch schonmal aufgefallen... in den werbungen schafft der vogel noch nicht mal einen kompletten satz... Träumt weiter ihr tagträumer.

  7. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  8. Lasse Rinström

    Das ist der Beweis dafür, dass Schweini nicht nur Fußball spielen kann.

  9. Otto Sapermeglio

    was für teilweise blödsinnige missgünstige Kommentare frustrierter Menschen hier - war aber zu erwarten (ist immer so). Das Thema interessiert viele Menschen wirklich - die anderen sollten ihre Klappe halten - man ist ja nicht gezwungen, die Meldungen hier zu lesen! Glückwunsch an Schweinsteiger & Co. (und an alle anderen, die gerade Papa oder Mama geworden sind).

  10. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  11. Hubert Ritter

    Schweinsteiger und A.Ivanovic sind schwanger!!!!!Beide?,scheint doch was zu gehen!!!

  12. Natalie Neuhäusler

    @14: "Wir" waren doch auch mal Papst...

  13. Natalie Neuhäusler

    @12: Herr Knobloch, über IHREN IQ sagt es aber auch nichts Gutes aus, wenn Sie solche Seiten besuchen :-))

  14. Natalie Neuhäusler

    @5: Was soll denn das? Sollen wir jetzt etwa alle zu Hause hocken und vor Angst mit den Zähnen klappern?

  15. Natalie Neuhäusler

    @4: Das nenne ich mal einen selten unintelligenten Kommentar! Warum klicken Sie den Bericht denn überhaupt an, wenn er ach so unwichtig ist? Lassen Sie es doch einfach bleiben. Das machen zumindest normale Menschen so! Es gibt Leute, die es lesen wollen, alle anderen werden ja nicht gezwungen!

  16. Gerhard Kranz

    bravo jürgen

  17. Gerhard Kranz

    bastian auch schwanger?????????? tippfehler????????? wenn nicht, armer bastian. oh mein gott beide schwanger, wa es alles gibt. hiiii

  18. Jürgen J. Backes

    Thorsten Egold: jetzt bleiben Sie bitte mal auf dem Boden der Realität! Was hat Bastian Schweinsteiger mit der Unfähigkeit der Deutschen Justiz zu tun? und daß diese und andere von Frau Merkel ins Land "Durchgewunkene" freie Fahrt haben, weitere Terroranschläge vorzubereiten und durchzuführen, dafür kann "Basti" und seine Frau auch nichts! Da die deutsche Justiz lieber diejenigen in den Knast steckt, die im Supermarkt vor Hunger ein Brötchen klauen, als diese wirklichen Staats- und Personengefährder, ist nicht die Sache des Herrn Schweinsteiger. Bleiben Sie bitte "fair"!

  19. Horst Knobloch

    GMX ist einfach nur eine Ansammlung obrigkeitshöriger Schwachköpfe und Nichtskönner

  20. Jürgen J. Backes

    Während deiner Verletzungspause hat er Zeit gehabt, "Training zuhause" zu machen und sich so fir zu halten...das Ergebnis lohnt sich!

Leave a Reply