Loading...

Es war ein einziger Spaß: Roger Federer "rockt" im wahrsten Sinne des Wortes in einem Showmatch gegen Andy Murray die Bühne, indem er sich spontan einen Schottenrock umwirft.

Für Andy Murry ist es ein besonderes Comeback: Seit Juli bestritt der britische Tennisspieler aus Schottland kein Match mehr ...
... und nun kehrt er nach seiner Verletzungspause für ein Charity-Duell in seiner Heimatstadt Glasgow zurück. Sein Gegner: ein absoluter Publikumsliebling.
Roger Federer begeistert mit seinem Auftritt nicht nur die 13.000 Zuschauer, sondern sorgt auch für eine absolut legendäre Showeinlage.
Zu Beginn des zweiten Satzes verspricht der Schweizer: Er würde auch in einem Schottenrock spielen, wenn ihm jemand einen besorgt.
Gesagt, getan: Eine ältere Frau erscheint auf dem Court und "spendet" für den wirklich guten Zweck ihren Rock.
Er passt! Während die edle Spenderin ihre Unterwäsche mit ihrer Jacke bedeckt, freut sich Federer über seinen neuen Look. Nun ist natürlich Murray am Ball ...
Als echter Schotte zieht er mit und spielt ab sofort in Schottenmütze.
Nur seine Hüftverletzung zeigt noch ihre Spuren: Murray ist Federer in der Show-Partie klar unterlegen.
Der Baselbieter "rockt" im wahrsten Sinne des Wortes und siegt mit mit 6:3, 3:6, 10:6.
Das Match wird wohl keiner so schnell vergessen. Der Erlös geht an die Unicef und eine schottische Stiftung, die Kinder unterstützt. Bravo, Roger!

Comments

Leave a Reply