Loading...

Manchester Citys Trainer Pep Guardiola hat seinen alten Lieblingsspieler wiederentdeckt: Thiago. 2013 formulierte der damalige Trainer des FC Bayern München den ikonischen Satz "Thiago oder nix!" Nun will Pep Guardiola angeblich seinen Wunschsspieler vom FC Bayern nach Manchester locken.

"Thiago oder nix!" hieß es 2013 beim frischgebackenen Bayern-Trainer Pep Guardiola. Nun plant der Meister-Trainer in England, für die kommende Saison den Mittelfeldspieler zu sich nach Manchester holen, wie die englische Zeitung "Daily Mail" berichtet.

Manchester City mit Transfer-Offensive

Für 25 Millionen Euro folgte damals Thiago seinem Mentor Pep Guardiola vom FC Barcelona nach München. Auf 60 Millionen Euro wird der aktuelle Marktwert des Spielers geschätzt, dessen Vertrag beim deutschen Rekordmeister noch bis 2021 läuft.

Nach dem Titelgewinn in der Premier League wollen die Citizens mit 170 Millionen Euro in die Transfer-Offensive gehen, der Transfer von Thiago sei dabei Chefsache, heißt es.

Guardiola suche noch einen zentralen Mittelfeldspieler. Und sein 27-jähriger Wunschkandidat Thiago solle ihm nun - wie schon vom FC Barcelona zum FC Bayern - nun auch nach Manchester nachfolgen. Thiago allerdings hatte immer wieder betont, sich beim FC Bayern wohlzufühlen.

Unwahrscheinlich ist auch, dass Bayerns designierter Trainer Niko Kovac für seine kommende Herkulesaufgabe in München bereitwillig auf einen so hochkarätigen Spieler wie Thiago verzichten wird.

(sh)

Paris St. Germain ist Meister und feiert sehr langweilig

PSG ist zum siebten Mal französischer Meister. Mit dem 7:1-Kantersieg gegen Vorjahresmeister AS Monaco, baute Paris seinen Vorsprung an der Spitze auf 17 Punkte aus und ist damit nicht mehr einzuholen. Die darauffolgende Meisterfeier fiel allerdings höchst langweilig aus. Dagegen wirkten sogar die Bayern regelrecht ekstatisch. © DAZN



Comments

  1. Stefan Schmidt

    #52 Veit: Wie wahr, wie wahr... Seufz...

  2. Justin Keim

    @Tony Veit Erwarten tue ich von dem überhaupt nichts. Da die Beiträge zu 99,999% absoluter Schwachsinn sind. Aber 5 Minuten vom Tag darf man sich auch Schwachsinn widmen.

  3. Tony Veit

    Stefan Schmidt/Justin Keim Das ist der gleiche Kommentator, der zum Saisonbeginn immer genau die gleichen als die großen Vereine hier anführt, gegen die der Rest( der böse FCB) sowieso keine Chance hat. Und wenn die sich dann der Reihe nach "verabschiedet" haben, ist plötzlich keine Rede mehr davon. Und dann wird eben nur noch vom Sieg geschwafelt. Obwohl man bisher noch keinen hat. Wer außer Real, FCB, Barca hat eigentlich in den letzten 5 Jahren die CL gewonnen? Und wer von denen hat das Triple geholt - aber so ist er halt, so kennen wir ihn. Man stelle sich vor - was sicher mehr als schwierig ist- der FCB würde die CL gewinnen. Glaubt irgendeiner, dass es in der nächsten Saison andere Kommentare gäbe, als die über die chancenlosen Bayern und die Großen wie ManCity, ManU, PSG, Barca, Real. Seit Jahren unter wechselnden Nicks immer wieder die gleichen Kommentare.

  4. Stefan Albert

    Herr Schmidt (# 49) gehen Sie einfach mal davon aus, ihm ist schon lange nicht mehr bewusst, dass er sich tagtäglich aufs Neue mit seinen dümmlichen Kommentaren blamiert... Mir ist es echt zu blöd darauf noch zu antworten, er rafft eh nichts mehr...

  5. Justin Keim

    Tja, da Sevillia zweiter in der Gruppe wurde und gegen den Halbfinalisten Liverpool 2x Unentschieden gespielt hat, sind sie doch nicht ganz so blind und im Achtelfinale den zweiten der englischen Liga ManU ausgeschaltet. Tja Pippi, so wird das nichts, da muss besseres kommen, so ist es, wie wollen und nicht können, ich tippe auf das Zweite. So nun aber. Tschüssi

  6. Stefan Schmidt

    #46: Na sowas, das arme Barcá und PSG und ManCity und Liverpool und und und... niemand fragt nach denen, weil die international ja sowas von Erfolglos waren, keiner erreichte jemals das HF in den letzten Jahren, sowas aber auch... Sind ja auch alles keine großen, wirklich großen Vereine, wie der Herr Kerels schreibt! . Muss man Ihnen wirklich noch deutlich machen, wie lachhaft-krampfhaft Sie immer wieder erfolglos versuchen, die Bayern schlecht zu machen? Ruft das bei irgendjemandem noch mehr als ein müdes Lächeln hervor?

  7. Justin Keim

    #46 Wirklich große Vereine..? Bis vor einer Woche...war das Barca, Paris, ManC.., da die aber seit Jahren nicht über das Viertelfinale raus kommen, ist die Größe wohl eher kleiner. Oder gibts jetzt nur noch Real? Kennst Pippi, die macht sich die Welt wie sie ihr gefällt. Ich nenn dich ab sofort Pippi. Tschüssi

  8. Justin Keim

    Wenn ein Spieler einen Vertag hat mit einer Laufzeit von einem Jahr, dann sitzt der Spieler am langen Hebel und der Verein muss überlegen ob er ihn dann nicht verkauft, wenn der Spieler nicht verlängern möchte. Bei einem Vertrag wie bei Thiago der soweit ich weiß bis 2021 läuft ist die Diskussion Schwachsinn, der FCB wird den Spieler, wenn er ihn aus sportlicher Sicht unbedingt braucht, nicht abgeben.

  9. Uli van de Kerels

    #29 Torso Falsch Torso, ganz falsch. Du entscheidest hier gar nichts. Höchstens den Gang zur Toilette. #30 Torso Auba und Dembélé waren ein anderer Verein. Stimmt. Die bekamen aber WIRKLICH Angebote. #33 Kienzle Mit der Wechselwilligkeit kund tun ist das so eine Sache. Kovac hat sie auch nicht kund getan. Un trotzdem tschüss. #40 Albert Kann mir gut vorstellen, hätte PSG gegen Besiktas oder Sevilla gespielt, wären die wohl auch noch im Rennen. Und das bei PSG ein Neymar spielt stimmt auch. Aber nur wenn er nicht verletzt ist. Und ihnen zum besseren Verständnis. Wenn Lewandowski ein lukratives Angebot bekommt ist er weg, oder ist der mit dem Metzgersohn verheiratet ? Aber keine Angst, er bekommt keins. Ronaldo CL 17/18= 15 Tore Lewandowski CL 17/18 =5 Tore. Würde mich interessieren wenn Ronaldo gegen den HSV oder Wolfsburg in der BL spielen würde, wer die Torjäger Kanone auf dem Nachttisch stehen hätte. Große Vereine, ich meine die wirklich großen, suchen Spieler die International( CL) Geld einspielen, und die CL gewinnen. Nur der Sieg ist es was zählt. Wer Fünf oder zehn Mal hintereinander im HF steht, fragt kein Mensch, außer ein paar Bayernfans.

  10. Stefan Schmidt

    #44: Nicht nur Thema, sondern auch Sinn, Zweck und überhaupt die ganze Wahrheit verfehlt! War jetzt wirklich ein schlechter Witz Ihr Beitrag:(

  11. Karl Konrad

    Worüber wird hier geredet? Fußball, Schacherei, "Sklavenmarkt"? Ich glaube Letzteres. Fußball ist leider ein Geldgeschäft in großem Maße geworden. Wo jedes Mittel recht ist. Der Sport "Fußball" ist schon lange auf der Strecke geblieben. Da wird mit Summen Jongliert, ich bekomme Gänsehaut. Hat das alles noch mit Realität zu tun? Oder ist das ein schlechter Witz? Verfehle ich das Thema? Schon möglich, ist egal. Soll der Thiago doch hingehen, wohin er will. Was stört man sich daran? Achso, ich vergaß, es ist ja ein Bauernspieler und hat eine Schwächung des FC zur Folge. Das darf nicht sein! Den FC darf man nicht schwächen. Nur die Konkurenz. Das schadet der gesamten Liga. Verständlich. Noch ein letzter Satz zu dem neuen Trainer des FCB. Es ist eine Schande, wie die Herren des FC in der Liga hamstern. Wenn man schon keine Spieler aus dem emporkommenden Verein haben möchte, dann holt man sich eben den Trainer, der eine neue ernstzunehmende Gegnerschaft in kürzester Zeit hervorgebracht hat und gefährlich werden könnte in nächster Zeit. Die Zeit eines Trainers ist kurzulebig. Ein Trainer ist schnell abgewirtschaftet und wird entlassen. Hauptsache, er trainiert die aufsteigende Mannschaft nicht mehr. So sieht es aus und nicht anders. Sorry, Thema verfehlt!

  12. Rene Grieger

    #41 Das ist doch in Ordnung.

  13. Barbara Kienzle

    Nun Herr Grieger - ich kann mich #40 - Stefan Albert - nur anschließen. Siehe auch mein Post # 33.

  14. Barbara Kienzle

    #37 - Tut mir Leid. Ich bin nicht Ihrer Meinung. Bei keinem Ihrer Sätze.

  15. Stefan Albert

    @ Rene Grieger # 32 wenn man überlegt, dass Man City einen Gesamtmarktwert von über 850 Millionen hat, dann war das vorzeitige Ausscheiden in der CL eher enttäuschend. Ähnlich läuft es ja in Paris... Dort spielt übrigens ein Neymar, der Spanien verlassen hat, damit er sich dort mit den Besten messen kann... *hüstel* zum besseren Verständnis nochmals, wenn der FCB Thiago oder Lewandowski halten möchte, bleiben die beiden auch in München...

  16. Michael Köhler

    für 200 Millionen kann Pep (the loser) ihn haben, lol.

  17. Bernd Glühwein

    Na und , darf nur Bayern von anderen Vereinen Spieler abwerben ?

  18. Rene Grieger

    #35 Die besten spielen in der PremierLeague, das erkennt man wenn man diese Liga intensiv verfolgt. Da hast du wirklich jeden Spieltag den totalen Wettbewerb. In der ChampionsLeague daddelst du auch nur durch die Vorrunde, im Achtelfinale haust du irgend so n Kneipenteam an die Wand. Ab Viertelfinale wirds interessant. Wenn du bei Bayern spielst kulminiert sich eine komplette Spielzeit auf vielleicht 4 oder 5 Partien, in denen du was gewinnen kannst. Der Rest ist "must have", wo die auch auf einem Bein gewinnen. Deshalb bekommt Bayern auch nur aussortierte Internationale wie den James, echten Stars fehlt die Herausforderung. Das ist nicht Bayerns Fehler, vor allem Dortmund hat es sich die letzten Jahre auf Rang zwei gemütlich gemacht. Und so ging die Schere immer weiter auseinander, das Ergebnis sieht man wenn man auf die Tabellen der letzten Jahre schaut.

  19. Kerstin Scherer

    Thiago vom FCB zu ManCity? Verkraftbar! Tschüss Thiago...

  20. Barbara Kienzle

    # 32 - Rene Grieger - Falscher Schluss! Wenn man gegen die Besten spielen will muss man Champions League spielen. Ganz einfach.

Leave a Reply