Loading...

Ein DFB-Star ist angeblich im Visier des FC Bayern. Die Münchner sollen einem Bericht des "Kicker" zufolge an Jonas Hector dran sein. Der Köln-Spieler könnte die Rolle von Juan Bernat übernehmen, der offenbar seinen Abgang plant. Zuletzt hieß, dass auch Dortmund seine Fühler nach Hector ausgestreckt hat.

Der FC Bayern soll nach Informationen des "Kicker" an eine Verpflichtung von dem im DFB-Dress auf der linken Abwehr-Seite gesetzten Jonas Hector denken.

Wie das Fachblatt am Donnerstag schrieb, habe der Rekordmeister bereits Kontakt zu dem Defensivprofi des 1. FC Köln aufgenommen.

Sollte Köln absteigen, wäre Hector für acht Millionen Euro zu haben. Zuletzt wurde berichtet, dass auch Borussia Dortmund Interesse an dem linken Verteidiger hat.

Der 27-Jährige könnte auf der linken Außenbahn Juan Bernat beerben. Der Spanier kommt in München nicht an David Alaba vorbei und über eine Rolle als Reservist hinaus. Laut "Kicker" strebt der 25-Jährige daher einen Weggang im Sommer an.

Weil Bernat beim Bundesliga-Tabellenführer noch einen Vertrag bis 2019 besitzt, könnten die Bayern dann noch eine Ablösesumme kassieren.

2014 kam Bernat für zehn Millionen Euro aus Valencia nach München. (cai/dpa)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.
Teaserbild: © imago/Bernd K�nig

Comments

  1. Alejandro Valverde

    Jonas Hector ist deutscher Nationalspieler und gesetzt. Er braucht sich in keinem verein der Welt hintenanstellen, wenn er seine Leistung bringt. Umgekehrt wird er in jedem Verein der Welt Ersatz spielen. Was ist daran verwerflich einen Verteidiger, Stammspieler in der deutschen Nationalmannschaft, verpflichten zu wollen? Zudem für eine lächerliche (angesichts der aktuellen Ablösen) Summe von 8 Mio.??? Was den Wechsel zu einem Top Verein wie z.B. Bayern München betrifft ist sich jeder Spieler bewusst, dass mit anderem Maß gemessen wird. Da gilt es im internationalen Geschäft gegen ganz andere Gegner zu bestehen. Ich persönlich finde, dass Jonas Hector solide spielt, mehr nicht. Im Vergleich zu andere Verteidigern auf internationalem Niveau sehe ich ihn eher im unteren Bereich. Marcello oder Jordi Alba Beispielsweise, sind ihm im Offensivspiel überlegen. In der Konsequenz kann das Spielsystem auch variabler ausgerichtet werden. Ich würde Ihn auch maximal als Backup für Bayern verpflichten. In das Spielsystem von Dortmund (offensiv-Fußball) , wenn es funktioniert, sehe ich ihn auch nicht wirklich als Ergänzung

  2. Martin Kast

    Wer zu den Bayern geht muss damit rechnen, auf die Ersatzbank sitzen zu müssen. Trotzdem können viele Spieler nicht der Versuchung widerstehen und regen sich danach auch noch auf. Bestes Beispiel hierfür ist Sebastian Rudy. In Hoffenheim einen Stammplatz und in die Nationalmannschaft berufen, in München einen Platz auf der Ersatzbank und der WM-Platz ist auch nicht sicher. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.

  3. Carlos Mobile

    Jo klar, das Interesse des BVB an Hector ist ja bei denen bekannt. Damit der BVB sich nicht mit einem Ersatz für Schmelzer verstärken kann, wird mal der eigene Hut in den Ring geworfen. Die wissen genau, was sie tun. Hauptsache die Mitbewerber werden nicht stärker.

  4. Joachim Berg

    Warum sollte der zu den Bayern gehen ? Der hat viele Angebot von tollen Vereinen die ihn haben wollen damit er dort spielt

  5. mick mueller4

    Jeden Tag ein anderer Spieler...Was solln wir mit Hector? Durchschnittsspieler der passt eher zum BVB

  6. Sebastian Köster

    #5 steve steven "Ey, liebe Bayern, lasst doch den Mist. Hector ist wieder nur einer für die Bank. Holt doch mal nur die richtig guten, von mir aus auch ablösefrei. Aber bei vielen Transfers ahnt der ganz normale Fan schon, dass es viele Bank-Zeiten geben wird....." holt doch mal einen richtig guten? zu welcher Kategorie Spieler zählen sie denn Hector? Mittelmaß? ein Stammspieler in der Nationalelf, der auch noch maßgeblich an der erfolgreichen WM-Quali beteiligt war? was ist denn für sie ein "guter" Spieler? allerdings befürchte ich auch, dass Hector bei den Batzen nur auf der Bank versauern würde. deshalb lieber Jonas überlege dir gut was wichtiger ist, Kohle oder Einsätze? beim BVB würdest du mit Sicherheit auch nicht am Hungertuch nagen.

  7. hartmut wiesenrode

    wenn tatsächlich der BVB und der FCB Interesse an dem Spieler haben sollten, kann ich mir vorstellen, dass er zum BVB geht. Bei Bayern wird er nicht an Alaba vorbeikommen und oft auf der Bank sitzen müssen.

  8. Andreas Guhr

    Hector hat ja angeblich die Wahl zwischen dem BVB und den Bayrn.Also wird er sich für den BVB entscheidn, das/ der ist seriös

  9. Thomas Stöger

    @ Uwe Ki Auch die Bayern bekommen nicht jeden Spieler, den sie haben wollen.

  10. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  11. Uwe Ki

    Wenn die Bayern ihn haben wollen werden sie ihn auch bekommen. Er wird dort auf der Bank Platz nehmen und versauern. Die Bayern tun sooo viel für den Deutschen Fußball, dass der Sport am Ende erstickt!!

  12. Reinhard Ott

    Warum "jagen" die Bayern, während die Anderen "verpflichten". Der Journalist, der so eine Pressepolemik betreibt sollte seine Befähigung zurück geben. Ich kann dieses ständige versteckte Gehetze nicht mehr hören!

  13. Manuel Goldstein

    #13 „Hilfe, hilfe, ich werde unterdrückt!“ Wie kann man sich noch jeden Tag über die angeblich beschnittene Meinungsfreiheit in GMX-Kommentaren aufregen? GMX ist kein öffentliches Forum, sondern eine Email-Plattform mit eigenen Kommentarregeln. Ob diese Regeln gegen das GG verstoßen, ist völlig zweitrangig, da man seine Meinung jeder Zeit über andere Kanäle in die Welt hinaustragen darf. Warum hat GMX diese Kommentarfunktion dann wohl eingeführt? Ganz einfach; Werbeeinnahmen! Jeder, der hier einen Kommentar schreibt, musste vorher auf den Artikel klicken und sich die von Sponsoren eingestellten Werbeanzeigen ansehen. Auch diejenigen, die sich jeden Tag über die angebliche Zensur aufregen, leisten einen kleinen finanziellen Beitrag, der der GMX-Redaktion bestätigt, dass sie auf genau dem richtigen Weg sind.

  14. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  15. Peter Müller

    Beim Fußball kann jeder jeden Pups kommentieren..... Wenn es um "wertige" Politik geht, ist das leider nicht möglich. Hier werden lange Beiträge ins Netz gestellt, aber keine Kommentierung gewollt.... Auch das ist Zensur.... andere nennen es auch Lügenpresse....

  16. Wagner Frank Wagner

    weil bernat angeblich nicht an alaba vorbei kommt..... soll Nationalspieler Hector für bernat kommen. . ständig wird kolportiert, alaba würde nach Spanien wechseln. . wassn das für eine Logik. von Recherche zu reden würde an Übermut grenzen

  17. Wagner Frank Wagner

    #- "Zuletzt hieß, dass auch Dortmund " .

  18. Juergen Zivanovic

    hektor sollte sich erst einmal von poldi erzählen lassen , wie es ihm bei bayern ergangen ist. nicht nur er, es gibt viele beispiele, die bei bayern ihren eigenen sportlichen abstieg erlebt haben. ob es das geld wert ist , was man eventuel mehr bekommt ?

  19. Gerd Hanke

    @2: Säbener Straße ...

  20. Thomas Stöger

    Warum sollte Hector in München einen Reservisten beerben?

Leave a Reply