Loading...

Um ein Haar hätte RB Leipzig 2015 Kylian Mbappé verpflichtet. Sportdirektor Ralf Rangnick erklärt, das Supertalent wäre gern zum amtierenden Vizemeister gewechselt. Das Scheitern dieses Wechsels hat vor allem mit der Personalie Rangnick zu tun.

RB Leipzig ist bekannt dafür, vor allem hungrige und junge Talente zu verpflichten. Doch der ganz große Fisch ist ihnen vor nicht allzu langer Zeit durch die Lappen gegangen.

Mbappè stand kurz vor Wechsel zu RB Leipzig

Kylian Mbappé stand Anfang des Jahres 2015 laut RB-Sportdirektor Ralf Rangnick kurz vor einem Wechsel nach Leipzig. "Das Problem war: Zu dem Zeitpunkt hatten wir uns gerade von Alexander Zorniger getrennt, das war also kurz nach der Winterpause 2015", sagte Rangnick der "Bild"-Zeitung.

CR7 soll Transfers verhindert haben - auch zum Leid von Bayern-Stars.


Damals war noch nicht klar, wer neuer RB-Trainer wird. "Der Vater von Kylian hat damals zu mir gesagt, wenn ich sicher sagen könnte, dass ich Trainer werde, dann würde er mir den Jungen sofort anvertrauen", erklärte Rangnick weiter und fügte an: "Das Versprechen konnte ich ihm aber im Februar noch nicht geben."

Mbappè blieb in Monaco

So entschied der damals 16-jährige Mbappé, in Monaco zu bleiben. Das Bittere für Leipzig: Rangnick wurde tatsächlich Cheftrainer. Er übernahm bei RB im Sommer 2015 den Posten des Übungsleiters und führte den Verein in die Bundesliga.

Südamerikaner verpassen WM 2018 - auch wegen einer kuriosen Fußnote.


Mbappé dagegen reifte in Monaco zu einem Weltklasse-Stürmer heran und wechselte im Sommer dieses Jahres zunächst auf Leihbasis zu Paris Saint-Germain. Nicht nur zuletzt gegen den FC Bayern in der Champions League zeigte der Franzose seine Klasse. Aller Voraussicht nach wird er dann im kommenden Jahr von Paris für rund 180 Millionen Euro fest verpflichtet und damit nach Teamkollege Neymar zweitteuerster Spieler aller Zeiten.

Bildergalerie starten

Arjen Robben tritt aus Nationalmannschaft zurück: Seine bewegendsten Momente

Arjen Robben tritt aus der Nationalmannschaft zurück. Die bewegendsten Momente seiner Karriere.

Comments

  1. Markus Schoderboeck

    ...oder wie Lothar Matthäus kürzlich im TV sagte: "Wäre, wäre - Fahrradkette"

  2. Reiner Pull

    RB ist bestimmt nicht mein Verein, aber sie sollten froh sein, das dieser asoziale Abzocker woanders hingegangen ist!!

  3. Rolf Jung

    Hätte, hätte - Fahrradkette.

  4. Erik Karlsson

    Irgendwie ziemlich viele Stars, die Ragnick irgendwann mal verpflichten wollte oder eben auch nicht. Angeblich wollte er Hummels und Müller vor ihrem Durchbruch verpflichten, angeblich hat er Lewandowski verschmäht, weil nicht gut genug. Zudem will er sogar Lahm abgelehnt haben, als dieser ihm 2003 angeboten wurde. Jetzt auch noch Mbappé. Keine Ahnung, was er mit diesen fast schon regelmäßigen "damals wars" - Aussagen bezweckt, aber wenn er all diese Leute für zu schlecht oder zu teuer hielt bzw. mit Anfragen gescheitert ist, dann spricht das nun nicht gerade für ihn. Auch wenn er vielleicht gerade das glaubt.

  5. Tom Kroma

    Tja, sieht so aus, als hätte Ralf Rangnick dem Verein hunderte von Millionen von Euro gekostet. Warum doch gleich ist der immer noch auf seinem Stuhl?

  6. Markus Schoderboeck

    - Sicherlich hatte Rummenigge damals irgendwie auch seine Finger im Spiel und hat das verhindert :-)

Leave a Reply