Loading...

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2018/2019: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.

Stühlerücken in Stuttgart? Markus Weinzierls Trainerstahl wackelt jedenfalls gewaltig. Nach der 0:3-Klatsche in Düsseldorf spricht immer weniger für den Verbleib des VfB-Trainers.
Festspieltage in Bremen: Erst der Sieg im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Borussia Dortmund nach Elfmeterschießen, dann ein deutliches 4:0 vor heimischem Publikum gegen den FC Augsburg. Gekrönt wurde der Dreier bereits vor Spielbeginn von den eigenen Fans: Anlässlich des 120-jährigen Bestehens stellten die Werder-Anhänger eine grün-weiße Choreografie auf die Beine. Sehenswert!
Höchststrafe für Schalkes Sebastian Rudy im Topspiel des 21. Spieltags beim FC Bayern. Bei seinem alten Arbeitgeber wurde der Mittelfeldspieler bereits nach 33 Minuten von S04-Trainer Domenico Tedesco ausgewechselt. Doch auch die taktische Umstellung half Königsblau nicht: Die Münchner gewannen mit 3:1.
Enttäuscht, ungläubig, fassungslos: Die BVB-Profis nach dem 3:3-Unentschieden im Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Bis zur 75. Minute führte Herbstmeister Borussia Dortmund. Dann schlug Hoffenheim zu - und nahm am Ende einen Punkt aus dem Signal Iduna Park mit.
Die umstrittenste Schiedsrichter-Entscheidung kommt an diesem Spieltag aus Freiburg. Kurz vor Abpfiff erzielte der Sportclub im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg in genau dieser Szene den 4:3-Siegtreffer. Doch Schiedsrichter Felix Brych erkannte das Tor ab. Richtige Entscheidung, denn Freiburgs Dominique Heintz (hinten/rot) stand im Abseits. So blieb es beim 3:3.
Siege über den FC Bayern München bleiben immer in Erinnerung, besonders einem früheren Stürmer des TSV 1860 München: Der gebürtige Allgäuer Kevin Volland, links, leitet mit seinem 2:1 in der 63. Minute gegen Neuer-Vertreter Sven Ulreich am 20. Spieltag der Bundesliga den 3:1-Sieg für Bayer Leverkusen über den Deutschen Meister ein.
Borussia Dortmunds Marco Reus, vorne, ist am 20. Spieltag der Bundesliga in Frankfurt zu schnell für seinen früheren Teamkollegen Sebastian Rode. Da Reus für den BVB jedoch nur ein Mal trifft, reicht es für den Tabellenführer der Bundesliga beim Pokalsieger nur zu einem 1:1.
Bereits zum vierten Mal in seiner Bundesliga-Karriere gelingt Augsburgs Mittelstürmer Alfred Finnbogason, rechts, ein Dreierpack: Im Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 sorgt der Isländer alleine für den 3:0-Heimsieg der Schwaben über die Rheinhessen. Der FCA schnauft damit am 20. Spieltag der Bundesliga im Abstiegskampf tief durch.
Fünf Minuten vor Schluss des Heimspiels gegen Borussia Mönchengladbach schlägt es im Schalker Gehäuse ein: Torwart Ralf Fährmann, Vierte von rechts, hat gegen den Knaller von Weltmeister Christoph Kramer, sichtbar über Fährmanns linkem Oberschenkel, keine Chance. Dem 1:0 lässt Florian Neuhaus sechs Minuten später das 2:0 für Gladbach folgen.
Der Kapitän geht voran: RB Leipzigs Abwehrchef Willi Orban verdirbt am 20. Spieltag der Bundesliga Hannovers Cheftrainer Thomas Doll mit zwei Toren dessen Debüt. Die Sachsen nehmen beim 3:0 bei den Niedersachsen alle drei Punkte mit und untermauern ihren Anspruch, auch im kommenden Jahr in der Champions League mitzuspielen. Hannover hingegen steht im zweiten Jahr nach dem Wiederaufstieg am Abgrund Richtung zweiter Liga.
Aufsteiger Fortuna Düsseldorf bleibt eine der Überraschungen der Bundesliga-Saison 2018/19: Nach dem 2:1-Heimerfolg über die TSG 1899 Hoffenheim in der Vorrunde, sind die Fortunen auch beim Wiedersehen mit dem Favoriten nicht zu schlagen. Rouwen Hennings, links, einst Torjäger vom Dienst der deutschen U21, sichert mit seinem Treffer den Gästen einen Punkt. Der direkte Abstiegsplatz ist für Düsseldorf nach 20 Partien zehn Punkte entfernt.
Hertha BSC vs VfL, 1. BL Berlin, 02.02.2019, FU�BALL - Hertha BSC Berlin vs VfL Wolfsburg, 1. BL, Saison 2018/19, Olympiastadion. Bild zeigt: Wout Weghorst (VfL Wolfsburg), Niklas Stark (Hertha BSC Berlin) DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. Berlin *** Hertha BSC vs VfL 1 BL Berlin 02 02 2019 FOOTBALL Hertha BSC Berlin vs VfL Wolfsburg 1 BL Season 2018 19 Olympic Stadium Picture Shows Wout Weghorst VfL Wolfsburg Niklas Stark Hertha BSC Berlin DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND OR QUASI VIDEO Berlin Ort: null (null) Datum: Sat Feb 02 00:00:00 CET 2019
Bayerns Robert Lewandowski tritt beim Heimspiel gegen den VfB Stuttgart vom Elfmeterpunkt gegen Stuttgarts Ron-Robert Zieler an und verschießt. Der Schuss des Polen trifft lediglich den rechten Pfosten. Macht aber nichts: Die Bayern gewinnen am Ende mit 4:1 - und auch Lewandowski macht noch sein Tor.
Frankfurts Torhüter Kevin Trapp (lila) musste sich in dieser Situation Bremens Martin Harnik (grün) geschlagen geben. Der Stürmer erzielte das zwischenzeitliche 2:1. Das Topspiel des 19. Spieltags endete mit 2:2.
Nach oben soll es in Hannover ab dem 20. Spieltag ohne ihn gehen: Für André Breitenreiter war bei den 96ern nach einer 1:5-Niederlage bei Herbstmeister Borussia Dortmund Schluss. Sein Nachfolger wurde nur einen Tag nach der Trennung bekanntgegeben und heißt Thomas Doll.
Viele Zweikämpfe, viele Fouls: Die Begegnung zwischen dem VfL Wolfsburg (grün) und Bayer Leverkusen war hart umkämpft. Das Ergebnis aber deutlich: 0:3 – Bayers erster Sieg unter Trainer Peter Bosz.
Beim Freitagabendspiel des 19. Spieltags verlor Schalke in Berlin (2:2) gleich drei Spieler. Benjamin Stambouli (hier am Boden), Alessandro Schöpf und Steven Skrzybski wurden verletzungsbedingt ausgewechselt. Sie fallen voraussichtlich vier, acht bis zehn beziehungsweise zwei Wochen aus.
Daniel Caligiuri (links) erzielte beim 2:1-Heim-Sieg gegen Wolfsburg beide Schalker Tore. Mit den drei Zählern verschafft sich Königsblau Luft im Abstiegskampf und verkürzte gleichzeitig den Rückstand auf die Europa-League-Plätze nach dem 18. Spieltag auf sieben Punkte.
Axel Witsel war der Dortmunder Held im Top-Spiel des 18. Spieltags. Mit einem wuchtigen Schuss unter die Latte sorgte er bei RB Leipzig für den 1:0-Auswärts-Sieg des BVB. Der Herbstmeister fügte den Leipzigern damit die erste Heim-Niederlage der Saison zu.
Für VfB-Trainer Markus Weinzierl wird die Luft in Stuttgart immer dünner. Zum Rückrunden-Auftakt gab es eine 2:3-Heim-Niederlage gegen den FSV Mainz 05. Der VfB belegt nach dem 18. Spieltag den Relegationsplatz.

Comments

  1. Hendrik Konetsch

    Ich hoffe, hier richtig mit meinem Kommentar zum 19. Spieltag zu sein. Beide Titelaspiranten haben ihre Aufgaben am 19. Spieltag gegen den 17. bzw. 16. der Tabelle erfolgreich durchgezogen. Der BVB hat es meines Erachtens aber mit einem 5:1 Heimsieg gegen Hannover souveräner gelöst als der FCB, der doch ein wenig mühevoll den letztendlich ziemlich deutlichen Heimsieg mit 4:1 gegen Stuttgart sicherstellen konnte. Und allmählich wird es wahrscheinlich nicht nur ein Zweikampf um den Titel, sondern auch ein Wettstreit der Trainer: Auf der einen Seite der bisher nicht in Frage gestellte BVB-Trainer Lucien Favre mit seiner sachlichen, diplomatischen Art, auf der anderen Seite Bayern-Chefcoach Niko Kovać, der nicht nur den FCB-Vereinsbossen, den Bayern-Spielern und sich selbst beweisen muss und will, dass er der richtige Trainer für den erfolgreichsten Fußballclub Deutschlands ist. Noch ein paar Worte zu den sogenannten Nachläufern der Tabellenführer. BMG festigt seinen CL-Qualifikationsplatz (3.) mit nur 3-Punkten Rückstand zum FCB. Und die in letzter Zeit ziemlich formschwachen Leipziger (4.) schlagen die in den vergangenen Spielen erstarkten Düsseldorfer (14.) in deren Heimspiel überraschend hoch und verdient mit 0:4, wobei Poulsen mit einem Zweierpack beiträgt (leider scheint Timo Werner weiterhin an einer Ladehemmung zu „laborieren“). Doch um schließlich noch eine Binsenweisheit loszuwerden: Nach weiteren 5 Spieltagen wissen wir sicher besser Bescheid!

  2. Claus Freitag

    Geld ist eben nicht alles . Der BVB am Wochenende gigantisch . Wenn es ein Ergebnis gibt das wahre Verhältnisse verschweigt dann ja Bayern : Stuttgart . Klares Eigentor des VFB , zwei krasse Torwartfehler vom VFB , Pfostenschüsse des VFB. Gegen fast jeden anderen Gegner hätte Bayern deutlich verloren. Real wird zu RECHT die königlichen genannt . der BVB muss dann die kaiserlichen genannt werden Ach ja , und kommt nicht : klarer EM gegen den BVB . 1. Selbe Situation Hummels im LS gegen Frankreich , einhelliger Kommentar seinerseits , das war NICHTS !!! 2. EM müssen zu dem verwandelt werden , Fragen bitte an Herrn Lewandowski In München lebt man weiterhin seine eigene " Welt " ohne Blick auf die Realität

  3. Hans Eitel

    Wie war das nochmal im alten Rom..? "Gebt das Volk; BROT Und SPIELE, dann können wir unbemerkt regieren.

  4. Hans Eitel

    Nun, Hier darf mann seinen Kommentar abgeben,zu andren Themen micht mehr ! , Der Bürger bekommt von allen Seiten einen Maulkorb verpasst.Wo bleibt hier in der BRD noch die Meinungsfreiheit???

  5. Rolf-Bernd Marhenke

    #19 Werner Sanders Mein Wunsch wäre, endlich, wie beim Basketball, Eishockey oder teilweise Handball, die effektive Spielzeit einzuführen. Klingt Ihnen vielleicht zu trocken, weil kein "P1" und Schampus mit drin ist, aber dann würde endlich die ständig provozierende Zeitspielerei aufhören und das Gerede um Tore in der Nachspielzeit, weil es die auch nicht mehr geben würde. Zuschauer beider Mannschaften könnten im Stadion an der Zeittafel unmittelbar sehen, wieviel Zeit noch zu spielen ist, um dann eine effektive Spielzeit von vielleicht 50 Minuten zu erreichen.

  6. werner sanders

    Da haben wir ja doch eine Gemeinsamkeit, Herr Woger! ICH möchte mit Ihnen nämlich auch nicht tauschen! Ich brauche ehrlichen Fußball in einem Stadion, das bebt und möchte nicht in ruhiger „P1“ Atmosphäre einen weiteren Pflichtsieg mit Schampus begießen! 🤪🤪🤪

  7. Ute Wendl

    #17 Stimmt!! Mia san Mia macht Pause !!

  8. Konstantin Frei-Sting

    Bayern ist am Abgrund nicht der Kovac

  9. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  10. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  11. Jürgen Woger

    #10 Also ich muss echt gestehen das der FCB momentan eine schlechte Phase hat. Aber nicht nur aus Sicht des Fans, sondern auch aus Sicht des Vereins. Ich möchte nicht eine Sekunde mit dem BVB tauschen, stell dir mal vor der FCB hätte wie der BVB die vergangenen sechs Jahre nur einen Pokalsieg nachzuweisen, dass wäre schlicht erbärmlich. Da würden dann auch keine zehn Spieltage reichen um das auszugleichen, dass funktioniert nur bei erfolglosen Vereinen wo dann kurzfristig gehypt werden.

  12. Tom Edler

    Mitleid passt besser... die Trachtenjodler!

  13. Georg Freising

    ""dieses einmalige und einzigartige FAIRE Publikum "";-))) Ultimativen Beweis deiner grenzenlosen Naivität und Dummheit Reini@

  14. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  15. Annerose Wierler

    Der BVB , der glorreiche BVB , spielt den Fussball von dem der " SELBSTERNANNTE Branchenführer " in Deutschland nur TRÄUMEN !!! kann . Bleibt für den wie eine andere Galaxie

  16. Ralf Ruppert

    so pappnasen Hoeneß Rummenigge FC Bayern kein mensch braucht die

  17. Tom Edler

    #7 Werner Saccavino Jawoll, das Ehrt Sie! Ziehe den Hut! *verneig*

  18. Werner Saccavino

    Seit 1965 bin ich Bayern-Fan. Ich schäme mich für das Verhalten von Uli Hoeneß und K-H Rummenigge! Wer ein solch vereinsschädigendes Verhalten zeigt, sollte aus dem FC Bayern ausgeschlossen werden! Wer sich auf das Grundgesetz beruft, sollte sich selbst entsprechend verhalten! Außerdem sollten vorbestrafte Straftäter die Klappe nicht so aufreißen!

  19. Tom Edler

    Wos sans? 4. sans! Und am Samstag gegen den Karnevalsverein lassen sie 3 Punkte da! Dann sans wieder 6.! Des basst!

  20. Fanny Hanny

    #4 Kann man doch.Musst nur auf die richtige Seite gehen

Leave a Reply