Loading...

Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz steht einem Medienbericht zufolge beim Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 98 vor dem Aus.

Zwar besitzt der 29-Jährige noch einen bis 2019 laufenden Vertrag - allerdings planten die Lilien nun nicht mehr mit dem Abwehr- und Flügelspieler, schreibt die "Bild"-Zeitung (Donnerstag).

Großkreutz war vergangenen Sommer vom VfB Stuttgart nach Darmstadt gekommen.

Im Saisonendspurt spielte der frühere Dortmunder keine Rolle mehr bei Trainer Dirk Schuster, kam nur noch sporadisch zum Einsatz.© dpa

Comments

  1. Franz Lang

    der ist gut weiter der Kasperl.

  2. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  3. Michael Hemkemeyer

    Wallbaum = Drecksack

  4. Michael Hemkemeyer

    Egal was er auch gemacht hat, in Stuttgart ist er zu Unrecht rausgeflogen wie ja später vor Gericht bewiesen wurde, an die Herren Özil und Güdogan kommt so schnell keiner ran.Und die dürfen an einer Fussball- WM teilnehmen. Ich hoffe er kann sich wieder beim BVB in der 2.fit halten. Vielleicht kann er ja da auch noch 2,3 Jahre kicken, denn da wird er so respektiert wie jeder Mensch respektiert werden sollte. Zum Kotzen die Leute, die immer nur über andere richten und selber genug Dreck am Stecken haben.

  5. Ägidius Menges

    Da macht meiner Meinung nach Trainer Schuster und Darmstadt 98 einen großen Fehler in dem man dem Großkreutz keinen Vertrag mehr gibt, denn das weiß doch jeder Fußball" interessierte, der Kevin ist Kämpfer und für die Mannschaft da, also bitte überlegen was man tut Herr Schuster....

  6. Eduardo Klein

    Sorry- geht es nun um sein früheres Verhalten (welches zweifelsohne Fragwürdig war), oder um seine Leistungsfähigkeit, die ihm plötzlich abgesprochen wird? Wenn ein Spieler nicht in mein System passt oder gerade mal ein Formtief hat (keiner arbeitet 100% präzise tagein, tagaus), dann plane ich eben nicht mehr mit ihm. Aber ja, generell sollten junge Spieler sicherlich besser betreut und beraten werden, um Ihnen auch deren Vorbildfunktion besser zu verdeutlichen. Aber auch denk der sozialen Medien kommen solche Fehlverhalten heute eher mal ans Tageslicht als früher. Möchte nicht wissen, was so mancher Jungstar vor 20 oder 30 Jahren so veranstaltet hat...

  7. chris froner

    Top Karriere hingelegt.So kann man sich auch zerstören.Vom Teamspieler zum Kreisliga-Ersatzspieler.

  8. Carlton Jebediah Lassiter

    Spieler die sich aus Verträgen schmollen, mit in der Öffentlichkeit strittigen Personen ablichten laqssen und in der Freizeit öffentlich urinieren oder Zivilisten mit Döner beschmeißen! Läßt alles immer soziale Intelligenz vermissen! Hier sind in erster Linie die Förderer heranwachsender Spieler gefordert! Herr Großkreutz hat sich häufig selbst ins Abseits gestellt und es fällt nicht leicht Ihn sympathisch zu finden (auf Grund der medial präsenten Ereignissse die sein öffentliches Bild prägten). Hört man Ihn reden wirkt er schüchtern. Ich will hier keinen beneiden, denn hätte man mir mit 19 Jahren einen teuren Vetrag angeboten hätte ich wie viele andere auch nicht nein gesagt. Zu hinterfragen ist, wie eine gesunde soziale Entwicklungen nach unseren "Werten" wie viele immer so schön sagen (Hr. Grindel z.B.) gewährleistet ist, ohne dass eine Fehlentwicklung diesbzgl. durch politische Korrektheit verschleiert wird?

  9. Markus Wallbaum

    Ich behaupte nicht das ich Fussball spielen kann. Ich kann es gar nicht. Im Gegensatz zu ihm habe ich aber keine große Klappe und nix dahinter in meinem Job. Neidisch...auf was...auf Volles Versagen...darauf das er mal für 2 Tage oder 3 n bisschen Fussball gespielt hat und dann im Sumpf landet...das ich nicht in Büsche pisssen kann und zukünftig als BAnanenpflücker eingesetzt wird...ja ne ist klar. Aber Sie können ihm ja einen Heiratsantrag machen...Um in der Fußballersprache zu sprechen von Vollpfosten zu Vollpfosten

  10. Eduardo Klein

    #2: 100% Zustimmung!

  11. Thorsten Seitz

    @ #1 ..... Natürlich hat er überhaupt nichts drauf, er war Trikotwärmer und wurde nur ausversehen bei Dortmund eingewechselt ... Ironie aus. Mag es manch "fragwürdiges" Verhalten bzw. Aussagen in der Vergangenheit von Großkreutz gegeben haben, aber seine (gute) Zeit in Dortmund hat er sich verdient. Nun so zu tun als könnte er nicht mal einen Ball annehmen ist lächerlich, er kann es Blind sicher noch weitaus besser als Sie und erfolgreicher in seinem Leben war er gaaanz sicher auch noch .... kommt daher ihr Neid?

  12. Markus Wallbaum

    Ist es nicht normalerweise so das man von einem Dorfverein sich hocharbeitet und am Ende der Karriere dann irgendwo oben in der Bundesliga aufhört. Da zeigt es sich mal das große Fresse haben und Allürenhaftes Verhalten gepaart mit Fußballerischer nicht zur Verfügung stehendem Talent doch nicht immer diese Reihenfolge ergeben...Gefällt mir

Leave a Reply