Loading...

Seit dem Putschversuch vor knapp zwei Jahren wirft die türkische Regierung Deutschland vor, Anhängern der Gülen-Bewegung Schutz zu gewähren. Nun hat Ankara den "starken Verdacht", dass sich ein "Putschist" in Deutschland versteckt - angeblich mitten in Berlin.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Vor den Wahlen in der Türkei droht neuer Streit mit Deutschland: Die türkische Regierung vermutet einen der Hauptdrahtzieher des gescheiterten Putsches von 2016 in der Bundesrepublik, wie Innenminister Süleyman Soylu nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu am Mittwochabend sagte.

Es gebe den "starken Verdacht", dass sich Adil Öksüz in Deutschland aufhalte. Anadolu hatte zuvor die konkrete Adresse der Berliner Wohnung veröffentlicht, in der sich Öksüz angeblich verstecken soll.

Die Türkei fordert die Auslieferung des Flüchtigen, der ein enger Vertrauter des in den USA lebenden Predigers Fethullah Gülen sein soll. Die türkische Regierung macht Gülen für den Putschversuch vom Juli 2016 verantwortlich. Gülen weist das zurück.

Cavusolglu mit Vorwürfen an Deutschland

Außenminister Mevlüt Cavusoglu hatte am Mittwoch nach Angaben von Anadolu gesagt: "Diese Person ist ein Putschist, und Deutschland ist sich dessen sehr bewusst." Sollte Öksüz in Deutschland gefasst werden, werde der Auslieferungsprozess beginnen.

Sollten deutsche Behörden Öksüz ausfindig machen und ihn nicht ausliefern, begebe sich Deutschland in dieselbe Position wie die USA. Bislang sind die USA Forderungen Ankaras nach einer Auslieferung Gülens nicht gefolgt. Der Fall belastet das bilaterale Verhältnis erheblich.

Der damalige Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hatte bei einem Treffen mit Cavusoglu im Januar in Goslar gesagt, es stehe nicht fest, dass sich Öksüz in Deutschland aufhalte. Sollten ausreichende Beweise gegen Öksüz vorliegen, würden deutsche Behörden aktiv werden.

Ankara kritisiert immer wieder, dass Anhänger der Gülen-Bewegung nach dem Putschversuch Zuflucht in Deutschland gefunden haben. Nach der schweren Krise zwischen Berlin und Ankara im vergangenen Jahr hat sich das Verhältnis in den vergangenen Monaten etwas entspannt.

Welche Rolle Öksüz gespielt haben soll

Der Theologiedozent Öksüz soll nach Angaben türkischer Medien der oberste Verantwortliche der Gülen-Bewegung in der türkischen Luftwaffe gewesen sein.

Öksüz war nach der Niederschlagung des Putsches in der Nähe des Luftwaffenstützpunkts Akinci bei Ankara festgenommen worden, der eine wichtige Basis der Umstürzler war.

Er war dann aber unter Auflagen wieder freigelassen worden und außer Landes geflohen.

Anadolu berichtete am Donnerstag, Öksüz' Ehefrau sei in den USA gesehen worden. Gülen lebt im Exil in den USA.© dpa

Comments

  1. Helga Meinersteht

    Norbert Achtel Helga Meinersteht, Da hat jemand aber eine große Klappe und nichts dahinter ..... nun denn**************"Achtel", für dich ist doch ein sechzehntel das doppelte von nem achtel! Gell!

  2. Norbert Achtel

    @Volker Camphausen # 212 , Mit Arroganz erweitert man nicht gerade sein Denkvermögen. Sind sie ein Internats Bübchen oder ein Nobody der im Netz sich zu hören berufen fühlt .... ? ;)

  3. Oblong Bolligru

    ... aber, die Milliarden u.a. "zur Förderung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit" fließen weiter. Wann wird hier endlich ein Schlußstrich gezogen? Schon jetzt stürzt die türkische Währung immer weiter ab. Ohne Hilfsgelder aus Europa sähe es übel aus. Die Bekanntgabe einer konkreten Adresse in Berlin kommt einem Mordaufruf gleich. Wird die Justiz tätig? Wohl kaum!

  4. Liso Quartaz

    Der Erdogan macht genauso viel Wind wie der Seehofer. Beide stehen vor einer Wahl.

  5. Friedrich Weinland

    #216 Achim Wagner Der Typ links auf dem Bild, Achim Wagner, als türkische Frau verkleidet - wirklich widerlich.

  6. Peter thiel

    Das ist wohl bekannt, dass DE ihre Agenten überall hat. Klitschko ist eine von Ihnen. Die Türkei sollte seine Asylpolitik ändern. Nur so kann Sie auf DE Druck ausüben

  7. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  8. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  9. Anke Pritzelprotzi

    Karin Fischer Erdogan macht es halt wie die AfD: Er weiß nicht, wie er die Wahlen sonst gewinnen soll (letzte Wahl 51%) - Naja. Die AfDödelpartei hat aber ja zum Glück dann nur knappe 13% geholt. Da ist nix mit Volkspartei.

  10. Helga Meinersteht

    219 doch wenn der Lieblicher auftaucht

  11. Roland Hönlein

    Schon lange nichts mehr von Erdogan gehört.

  12. Friedrich Weinland

    #210 Helga Meiner steht Spielen Sie doch weiter mit dem Ding, das Ihnen steht.

  13. Peter Hanke

    #206 Karin Fischer Zeit, dass Sie aufwachen....

  14. Walter Sauer

    Bei dem Erdowahn weiss man einigermaßen woran man ist, bei dem Cavusoglu ist das anders. Der umarmt dich und ht schon den türken Dolch im Ärmel.

  15. Peter Reimann

    @Karin Fischer Sie sind also der Meinung da Sie wieder wie viele Andere die AfD verunglimpfen, dass hier in Deutschland tatsächlich alles so läuft wie es die Bevölkerung wünsch. Na dann gute Nacht

  16. Erwin Koslowsky

    Statt Öksuz würde ich den Özil und den Gündogan dem Erdogan schicken. Dann könnte der Yogi wenigstens in Ruhe seine WM spielen.

  17. Anke Pritzelprotzi

    Sven Meier Du wolltest uns doch noch erzählen, von wem Hitler (der deiner Meinung nach ja nur ein Sündenbock war) und Trump (deiner Meinung nach der neue Sündenbock) in Wahrheit gelenkt werden! Wie siehts damit aus?

  18. Friedrich Weinland

    #207 Volker Camphausen Was denn nun, Camphausen ? Nehmen Sie sich selbst eher als weibliches Rind, oder allgemein als Pferd wahr ?

  19. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  20. karl müller

    Die meisten Kommentare hier lesen sich als hätten die Verfasser Insider-Wissen welches man auch als Täter-Wissen bezeichnen könnte. In jedem Krimi würde man sie als Tatverdächtige verhaften müssen ...:-) (Reschbeggd !)

Leave a Reply