Loading...

Schreckmoment vor dem Bundestag: Die Polizei hat unmittelbar im Anschluss an die Wahl von Angela Merkel einen Mann in der Nähe der Bundeskanzlerin überwältigt.

Der Störer näherte sich am Mittwochvormittag der CDU-Vorsitzenden am Ausgang des Reichstagsgebäudes in Berlin bis auf wenige Meter, bevor diese in ihre Limousine einstieg. Der Mann wurde von zwei Sicherheitskräften niedergerungen, wie in einem Video des Nachrichtensenders Welt zu sehen ist.

Hintergründe zu dem Vorfall sind bisher nicht bekannt. In einem Video ist eine Stimme zu hören, die nach einem Ruf, der nach "Allahu akbar" (Gott ist groß) klingt, weitere unverständliche Worte ausstößt.

Angela Merkel vereidigt

Fast sechs Monate nach der Bundestagswahl war Merkel am Vormittag zum vierten Mal zur Bundeskanzlerin gewählt worden. Die 63-Jährige erhielt im Bundestag nach Angaben von Schäuble in geheimer Wahl 364 von 688 abgegebenen gültigen Stimmen - nur 9 Stimmen mehr als die für die Kanzlermehrheit nötigen 355 Stimmen.

Viele Abgeordnete der Koalitionsfraktionen wählten sie in der geheimen Abstimmung offensichtlich nicht.

Bundespräsident Steinmeier ernannte Merkel im Schloss Bellevue zur Kanzlerin, anschließend legte Merkel im Bundestag ihren Amtseid ab.

Auf das relativ knappe Wahlergebnis reagierte die SPD mit Erstaunen, die Opposition mit Kritik an der Neuauflage der großen Koalition.© dpa

Bildergalerie starten

Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.
Teaserbild: © AFP

Comments

Leave a Reply