Loading...

Aufnahmen von Tornados gibt es viele. Doch kaum ein Video begeistert so sehr, wie das des Hurrikan-Jägers James Hammett. Er hat in dem Städtchen Laramie im US-Bundesstaat Wyoming Szenen festgehalten, die glatt aus einem Katastrophenfilm stammen könnten.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Ein Wirbelsturm ist vergangene Woche knapp 13 Kilometer nördlich von Laramie über Wyoming gebraust. US-Amerikaner James Hammett ist Hurrikan-Jäger und hat den Tornado mit seiner Kamera aufgezeichnet.

Einen fast vierminütigen Clip zu dem Naturspektakel teilte der Mann anschließend auf YouTube. In dem Video zeigt Hammett sowohl die Entstehung als auch die Entwicklung des Tornados.

Windhose rotiert in Wyoming

Es beginnt mit einer riesigen Wolkenformation, die Zuschauer bereits ahnen lässt, dass sich da was zusammenbraut. Und tatsächlich bildet sich eine gewaltige Windhose. Diese geht in nahezu perfekter Zylinderform zu Boden. Von dort aus zieht der Wirbelsturm über das Land seine zerstörerischen Kreise.

Tornado: Wie aus einem Horrorfilm

© YouTube

Da die Gegend um Laramie nur dünn besiedelt ist, hat der Tornado lediglich geringen Sachschaden angerichtet. Menschen kamen laut lokalen Medien bei dem Naturspektakel glücklicherweise nicht zu Schaden.

Tornado fesselt Online-Welt

Die Szenen, die der Hurrikan-Jäger festgehalten hat, sind wirklich beeindruckend. Das finden auch diverse User im Netz. "Eine großartige Aufnahme", zeigt sich ein Nutzer begeistert, wohingegen ein anderer schreibt: "Es sieht anfangs so unecht aus, aber ich weiß, dass es real ist."

Eine andere Nutzerin meint: "Das ist wirklich wunderschön." Und wiederum ein Vierter findet einfach nur: "Dieses Video hat einen Preis verdient."  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.

Comments

  1. caroline bischoff

    BILD HÜBSCH !

  2. franz moeller

    Wieder dieser Putin.Frau Dr. Merkel Sie sind gefragt.

  3. Jack Duden

    "Wie aus einem Horrorfilm" - so ein Unsinn!!! Das ist ganz einfach die Natur...das traurige ist das sich viele Menschen von einem Leben im Einklang mit der Natur getrennt haben oder getrennt wurden. Das einzige was hier wie in einem Horrorfilm aussieht ist das erste Bild aus "Fotos aus aller Welt" Merkel sieht aus wie aus einem Horrorfilm. Die ganze Szene ist wie aus einem Horrorfilm...das was diese Menschen beschließen ist wie aus einem Horrorfilm...ach ne die Horrorfilme sind daraus entstanden. Krieg ist der wirkliche Horrorfilm...ein Naturphänomen wie ein Tornado kann zwar auch viele Menschen töten...ist dann aber im Vergleich zum Krieg nur ein laues Lüftchen. Ich wünsche euch allen das ihr aufwacht und der Realität ins Auge seht. Und danach handelt, geht auf die Suche nach Menschen die auch ins Handeln kommen wollen und schließt euch denen an, die noch wirklich was für die Menschlichkeit in dieser Welt tun wollen. Wendet euch ab von den Politikern und den Menschen die dahinter stecken... geht doch einfach mal alle nicht mehr zur Wahl...wie geil wär das denn eigentlich. Gebt das Geld zurück was ihr von denen bekommt um die zu wählen...gebt es zurück und sagt denen das sie sich mal schön vom Acker machen können. Von dem Acker den wir neu bestellen werden. Wir wollen Frieden, und Frieden wird die Völker dieser Erde dazubringen wieder gemeinsam die Probleme von Morgen zu lösen. Gemeinsam in dem Bewusstsein das es Völker gibt und die verschiedenen Kulturen bewahrt werden sollten. Gemeinsam in dem Bewusstsein das die Völker nur weiter bestehen können wenn wir Lösungen finden die für alle betreffenden gut sind. Für eine bessere Version der Erde und somit der Welt. Und das beginnt bei Jedem Menschen... "Wie Innen so Außen" "Wogegen du deinen Widerstand richtest dem beschaffst du Bestand" "Das was wir sind ist ein Resultat dassen was wir gedacht haben" Befreit euch, durch eure Gedanken und erschafft eine neue und bessere Version von euch und somit von der Welt.

  4. Emma Hornisch

    Dem Autoren, Herrn Lange: Es gibt keine Hurrikan - Jäger, weil die Tornado - Chaser Tornado - Jäger sind. Einen Hurrikan kann man umfassend nur aus dem All beobachten. Ein Tornado ist ein begrenztes Wetterphänomen, deshalb können die Chaser die Trichterwolke auch beobachten. Ein Hurrikan ist sehr sehr viel größer und ist mit einem Tornado nicht zu vergleichen, deshalb kann er vom Boden auch nicht beobachtet werden, da sich keine Trichterwolke wie bei einem Tornado bildet.

  5. Chris Zeiger

    #8 Mike Render Och bitte... das ist doch ganz offensichtlich Computer animiert... ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Haben sie sich in den letzten 2 Jahren mal die Wetterdarstellung in Filmen angesehen... Die ist wesentlich realistischer geworden als zu Zeiten der 90er in denen sie offenbar noch feststecken. Würde man soetwas heute computer-animieren, warum sollte man es dann absichtlich so "schlecht" machen wie sie es darstellen, damit es offensichtlich jeder erkennen kann? Ich bezweifle mal dass sie schon viele Tornados aus der nähe gesehen haben, oder gut genug mit der heutigen Animationstechnik auskennen, um solch eine Behauptung aufstellen zu können.

  6. Norbert Faber

    Ja Herr Merk und Sie haben schon vor zigtausend Jahren gelebt oder wie? Die Naturkatastrophen nehmen zu und das liegt mit Sicherheit nicht daran, dass der Mensch so verantwortungsvoll mit seiner Umwelt umgeht.

  7. Wolfgang Merk

    #1 Moritz Schumacher Tornados gibts wohl erst seit ein paar Jahren oder wie? Die schlimmsten Katastrophen gab es vor zigtausend Jahren und nicht erst durch die Klimaerwärmung.

  8. Tyll Spiegel

    Osiris Orion: "Man sollte auch niemals dem MAinstream Medien glauben was Sie schreiben denn die sind nur da um Umsatz zu machen und nicht um die Wahrheit zu verbreiten." --- Das ist natürlich offensichtlicher Unsinn. Die "klassischen Medien" (ARD, Spiegel, Süddeutsche etc.) sind wesentlich neutraler als "Junge Freiheit", AfD klärt auf, RU today und die andere Verschwörungs-Propaganda.

  9. Jürgen Tentscher

    Schaurig schön sind die zerstörerischen Tornados, die auf dem Erdboden ohne Wald ihren Gegenpol besitzen. Alle Waldbedeckungen wurden für die Landwirtschaftsflächen gerodet wie damit den Tornados freie Bahn geschaffen. Also, alles hausgemacht, keiner darf sich wundern, wenn Kalt- und Warmluftmassen schnell sich zu einem Wirbel als Tornado vereinen. Auch der Klimawandel begünstigt diese Szenarien.

  10. Tyll Spiegel

    Osiris Orion. "Menschen haben damit nichts zu tun. ... Die Sonne ist auch nicht mehr Gelb sonder Weiß geworden. ... Äußere Einflüsse haben eine starke Reaktion auf unsere Erde.Wer beruflich viel unterwegs ist im Flieger kann ja mal ausschau halten ob er irgendwo auch nur ansatzweise eine Erdkrümmung findet ? Ups keine gefunden ? was mag das bedeuten ?" --- Das ist ein gutes Beispiel für das intellektuelle Niveau der Klimawandel-Leugner. Mangels vernünftiger Allgemeinbildung glauben die einfach JEDE Verschwörungstheori, sogar den "Flache Erde" - Schwachsinn. Da hat die Energie-Lobby natürlich leichtes Spiel diese bildungsfernen Gestalten zu manipulieren. Bei 12,6% hat es ja schon geklappt...

  11. Peter Lachmann

    Für die Nahaufnahmen ab 1:13 min hatte der Filmer entweder ein gutes Teleobjektiv oder er ist wirklich relativ nah an den Tornado herangefahren, was ja manche „Tornadojäger“ tun. Der Tornado im Video ist ja relativ schwach. Gebäude, Masten und Bäume / Büsche in der Nähe des Tornados werden im Film nicht sichtbar beschädigt und es fliegen auch keine größeren Teile durch die Luft.

  12. Osiris Orion

    UV-Licht Klasse C durchdringt unsere Atmosphäre und ist extrem gefährlich.Man sollte auch niemals dem MAinstream Medien glauben was Sie schreiben denn die sind nur da um Umsatz zu machen und nicht um die Wahrheit zu verbreiten.

  13. Tyll Spiegel

    David Köhn: "Haha so einen Blödsinn wie hier habe ich schon lange nicht mehr gehört ..die nächste Abkühlphase wird kommen nur wird das noch ein paar Jahre dauern..manche lesen eben doch zuviel Science Ficiton." --- Das stimmt so nicht. Der Klimawandel ist "Science" (also wissenschaftlich belegt), die Leugnung des Klimawandels ist "Fiction"!

  14. Anna Renate Möbus

    Da muss ich Nr.8 zustimmen. So nahe, wie der Trichter an der Häusergruppe vorbei ging! Und da flatterte noch nicht mal die Fahne am Mast!

  15. Osiris Orion

    Menschen haben damit nichts zu tun. Wird die nächsten drei Jahre noch stärker werden.Außer Hawaii werden noch andere Vulkane ausbrechen. Nein die Erde hat keinen flüssigen Metallkern der das Magnetfeld der Erde erzeugt.Totaler Quatsch.Kein Metall der Welt kann im flüssigen Zustand ein Magnetfeld erzeugen.Damals nicht und heute auch nicht.Die Sonne ist auch nicht mehr Gelb sonder Weiß geworden.Sie ist von 5000 Grad auf 3000 Grad Hitze zurückgegangen.Das heißt auch das die Korona zurückgegangen ist was bedeutet das die Sonne von wesentlich mehr hoch energetischen Teilen umgeben ist die unsere Erde bombardieren.Mitte julie werden sich alle Planeten hinter unter der Sonne einreihen.Das ist eine besondere Konstellation die wir noch nicht hatten und nicht wissen was da auf uns zu kommt.Äußere Einflüsse haben eine starke Reaktion auf unsere Erde.Wer beruflich viel unterwegs ist im Flieger kann ja mal ausschau halten ob er irgendwo auch nur ansatzweise eine Erdkrümmung findet ? Ups keine gefunden ? was mag das bedeuten ?

  16. Mike Render

    Och bitte... das ist doch ganz offensichtlich Computer animiert...Leute die Autofahrt ist ganz geschmeidig und gleichzeitig ruckeln die Wolken im Halbsekundentakt um den Trichter herum... und die Erdwolke sieht auch sehr verdächtig homogen aus... sollten da nicht hin und wieder ein paar größere Teile mit herumwirbeln?

  17. Chris Zeiger

    Das große Problem an der globalen Erwärmung, ist das schmelzen der Permafrostböden am Nordpol. Diese speichern mehr als die Hälfte des globalen natürlich vorkommenden Kohlenstoffs. Wenn diese schmelzen, dann können wir uns von der Erde, so wie wir sie kennen, verabschieden. Leider konzentrieren sich immer alle nur auf die Atmosphäre oder den Regenwald und glauben, sie retten die Erde indem sie Krombacher trinken... Dabei werden mehr als 1700 Gigatonnen natürlichen Kohlenstoffs in diesem Eismassiv eingeschlossen, das nebenbeibemerkt 16% der Erdoberfläche repräsentiert. Ja, der Mensch hat mit seinem CO2 Ausstoß den Vorgang der globalen Erwärmung drastisch beschleunigt. Aber nicht autos und Flugzeuge werden unser Schicksal besiegeln, sondern die Natur, derer zu schützen wir versagt haben.

  18. David Köhn

    Haha so einen Blödsinn wie hier habe ich schon lange nicht mehr gehört xD die Erde heizt sich durch Treibhausgase auf 500 °C auf??.. xDD wenn man im Unterricht aufgepasst hätte, wüsste man dass sich die Temperatur von der Entfernung zur Sonne ergibt, alles andere sind nur Schwankungen im unteren Bereich Skala und der Mensch hat nur bedingt Einfluss darauf..die nächste Abkühlphase wird kommen nur wird das noch ein paar Jahre dauern..manche lesen eben doch zuviel Science Ficiton..

  19. Jens Rogge

    @David Lietz Nur 20 Jahre? Das glauben Sie doch selber nicht! Viele Wissenschaftler warnten schon seit den 70ern das sofort gehandelt werden muss. Jetzt sind wir an einem Punkt an dem wir bereits unumkehrbare Veränderungen eingeleitet haben. Selbst wenn wir jetzt sofort alle Treibhausgase der Menschheit auf 0 setzen könnten, dann würde sich die Erde in den nächsten 200 Jahre aufheizen und dann hoffentlich wieder abkühlen. Im schlimmsten Fall kommt garkeine Abkühlung mehr und die Erde heizt sich jetzt unaufhaltsam immer mehr auf bis der komplette Planet in ungefähr 1500 Jahren wie die Venus den Hitzetod sterben wird. Aber man ist sich nicht sicher wo der Point-of-no-return liegt. Das weiß man meist erst viel später. Es kann also gut sein das wir bereits jetzt schon eine Kettenreaktion ausgelöst haben die eine unumkehrbare Aufheizung der Atmospäre zur Folge hat. Unsere Ur-ur-ur-ur-Enkel werden es schon rausfinden.

  20. Friedemann Schaal

    ... schön kaputt ...

Leave a Reply