Loading...

Sonne und blauer Himmel im Norden, Wolken und Schauer im Süden: Das Sommerwetter teilt Deutschland am Sonntag in zwei Hälften. In der kommenden Woche erwarten Meteorologen dafür den heißesten Tag des Jahres.

Mehr Infos zum Deutschland-Wetter finden Sie hier

Das Wetter teilt Deutschland derzeit in zwei Hälften: "Die Grenze sind die Mittelgebirge, also etwa eine Linie von der Eifel bis zum Erzgebirge", sagte Meteorologe Thomas Ruppert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag.

Kommender Donnerstag könnte heißester Tag des Jahres werden

Den heißesten Tag des Jahres erwarten die Meteorologen am kommenden Donnerstag. Dann könnten die Temperaturen über 35 Grad klettern.

Am Freitag war die höchste Temperatur des Tages mit 32,9 Grad im fränkischen Kitzingen gemessen worden. Über 32 Grad zeigten die Thermometer auch an mehreren anderen Stationen im Südwesten Deutschlands an.

Am Sonntag erreichen die Temperaturen wieder hochsommerliche 26 bis 32 Grad, südlich der Donau und an den Küsten aber nur 21 bis 25 Grad. In der Nacht zum Montag lockert sich die Bewölkung in weiten Teilen wieder auf, und die Niederschläge lassen nach. Nur an den Alpen ist noch mit Regen zu rechnen.

Die Woche beginnt mit Wolken in ganz Deutschland. Einzelne Schauer und Gewitter werden aber nur im Südosten erwartet. "Im großen Rest des Landes ist es wechselnd bewölkt, vor allem im Westen und Südwesten auch länger sonnig und trocken", heißt es in Rupperts Wetterbericht.

Die Temperaturen bleiben bei Höchstwerten zwischen 24 und 31 Grad, an den Küsten und am östlichen Alpenrand ist es etwas kühler.

Das Wetter der kommenden Woche

Sonntag: 26 bis 32 Grad, lokal heiß, dabei besonders in der Mitte und im Süden Gewittergefahr

Montag: 24 bis 31 Grad, vielfach sonnig und im Südosten noch letzte Gewitter

Dienstag: 25 bis 33 Grad, sonnig und warm bis heiß

Mittwoch: 27 bis 35 Grad, hochsommerlich heiß und kaum Gewitter

Donnerstag: 28 bis 36 Grad, weiterhin sehr heiß, teils auch schwül

Freitag: 29 bis 36 Grad, sehr heiß und nachmittags Hitzegewitter  © dpa

Teaserbild: © imago/Jan Eifert

Comments

  1. Manfred Diehl

    Überschrift auf der Hauptseite: Hitzerekord wird erwartet Da könnt ihr lange warten! 😉😆

  2. Gumbo Fröhn

    @Nathalie Nesselrath #30 "Also finde ich dein Kommentar ziemlich fragwürdig!" Erstens habe ich Ihnen nicht das "Du" angeboten! Zweitens können Sie in diesem Fall nicht im Nominativ schreiben, sondern müssen den Dativ verwenden ("deinen")! "@Gumbo Fröhn Warum reden hier eigentlich alle so als würde der Sommer niemals enden." Drittens haben wir seit Anfang April fast durchgehend "Sommertemperaturen" und extreme Trockenheit, nur so nebenbei. Ihre Beispiele sind im übrigen absolut daneben, denn man kann das so nicht vergleichen, die extreme Klimaerwärmung ist dagegen Fakt! Davon abgesehen werden sich die immer geringer werdenden Ernteerträge auch wieder auf die Preise auswirken. Auch die Tiere können einem nur noch leid tun, genauso wie die Pflanzen. Sind Sie schon mal der Aufforderung gefolgt, einen Baum an der Straße vor Ihrer Wohnung zu wässern? Sicher nicht, denn soweit können Sie gar nicht denken!

  3. Volker Frank

    Is ja schön, wenn Leute einen Pool ihr eigen nennen können...die meisten haben aber keinen und ältere Menschen leiden , wie viele Tiere, unter der Hitze...komischerweise sind dann gerade die " reichen " wieder die ersten, die meckern, wenn das Brot teurer wird, weil die Bauern wegen der Hitze noternten müssen. Sorry, wer 30 Grad und mehr braucht, soll an den Äquator fahren...

  4. Roman Fitza

    Mir ist kalt....

  5. Uwe Kessler

    Es ist seltsam . Regnet es ist es schlecht , scheint die Sonne ist es schlecht . Die Deutschen können auch mit nichts zu frieden sein. Was sollen die Südländer sagen , da ist es den ganzen Sommer warm . Und das unsere Bauer meckern ist doch schon normal . Erst war es der Frost , dann der Regen jetzt die Sonne . Ja schön meckern damit der Staat euch gutes Geld bezahlt . Wenn ein Unternehmer keine Aufträge hat geht er Pleite , hat der Bauer nicht genug einnahmen bezahlt ihn der Staat .

  6. Ralf Muller

    Leute entspannt euch, fahrt raus in die Natur den Garten und lasst genießt das geile Wetter. Ich springe gleich erstmal in den Pool. (da ist es schön kühl) ;)

  7. Matthias Gerlach

    @Nathalie Nesselrath Deine Gleichgültigkeit gegenüber Menschen, die qualvoll sterben ist erschreckend! Aber typisch für unsere Gesellschaft. Hauptsache ich kann den „geilen“ Sommer genießen... nach mir die Sinnflut... so denkst du doch, oder? Ist mir doch egal, wenn Menschen an Naturkatastrophen sterben.., wie peinlich!

  8. Raimund Krügerl

    mimimi - wie furchtbar - wir werden alle sterben - mimimi

  9. Roman Mann

    Wenn das der Klimawandel ist und in Zukunft häufiger vorkommt, sollte man in Firmen investieren, die Klimaanlagen bauen.

  10. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  11. Ralf Bohnert-Greppler

    Von mir aus könnte jeden Tag 40 Grad sein, hätte Ich absolut nichts dagegen. Kann ja Nachts dann regnen.

  12. Rüdiger Urban

    Sorry … hatte das Wetter nur zum testen ausgewählt ;-) ...

  13. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  14. Herbert Köhr

    supi bestes wetter brauch ich wenigstens nimmer in urlaub fliegen deutschland hat auch schoene örtchen

  15. Ralf Muller

    Ist doch herrlich so ein Wetterchen..Da kann ich endlich mal den neuen Pool zur abkühlung den ganzen Sommer nutzen. Leute raus aus der stickigen Bude in den Garten und Terasse und Abends grillen und Bierchen. Gibts was schöneres?

  16. Martin Schwarz

    Die sagen nur Mist voraus, kaum etwas stimmt. aber ein Haufen Kohle verdienen bzw bekommen.

  17. Nathalie Nesselrath

    @Gumbo Fröhn Warum reden hier eigentlich alle so als würde der Sommer niemals enden. Es wird sich immer beschwert ob es jetzt zu heiß, zu nass oder zu kalt ist. Menschen sterben überall auf der Welt ob nun von zu viel Hitze, Regenmasse oder Kälte. Also finde ich dein Kommentar ziemlich fragwürdig! 👎

  18. Alexandra Carstens

    Die sind doch nicht mal in der Lage einen Tag zuverlässig voraus zu sagen!

  19. Ulf Hamann

    So lange Wetter, wie das aktuelle (Sonne satt, kein Regen, Wärme, ...) mit dem Attribut "schön" versehen ist, existiert eine enorme Denkblockade bei den Leuten. Problembewußtsein wird so stark behindert.

  20. Harry Hochfeld

    #24 Oliver Das war bitte MEINE Idee bzw. mein Vorschlag an unsere Wende-Angie: Frau baue 50 (langt das?) AKWs an Nord- und Ostsee mit angedockten Meerwasserentsalzungsanlagen und Pipelines in den Süden der Republik. Aber auf mich hört die Bundesomi ja nicht.

Leave a Reply