Loading...

Weil sie ihre beiden Töchter und sich selbst vergiftete, hat das Landgericht Karlsruhe eine Mutter zu drei Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

"Das fällt uns nicht leicht, aber wir müssen uns an das Gesetz halten. Was Sie gemacht haben, war ein versuchter Mord", sagte der Vorsitzende Richter, der die 27-Jährige am Donnerstag wegen dieser Straftat sowie gefährlicher Körperverletzung verurteilte (1 Ks 200 Js 21399/17).

Im Juni vergangenen Jahres hatte die Frau aus der Nähe von Karlsruhe sich und ihre Kinder im Alter von zwei und vier Jahren mit einer Limonade vergiftet, in der sie verschiedene Schmerzmittel aufgelöst hatte - offenbar aus Verzweiflung über ihre Lebenssituation ohne Job, Mann und sicheren Wohnsitz.

Vater schlug Alarm

Alle drei wurden rechtzeitig gerettet, da der getrennt lebende Ehemann aus Sorge die Polizei verständigt hatte.

Mit seinem Urteil blieb das Gericht nahe an der Forderung der Staatsanwaltschaft, die dreieinhalb Jahre Haft gefordert hatte. Der minimale Strafrahmen beträgt bei versuchtem Mord drei Jahre.

Der Verteidiger der Angeklagten hatte für eine Freiheitsstrafe plädiert, die auf Bewährung ausgesetzt werden kann - also maximal zwei Jahre. Gegen das Urteil kann die Frau innerhalb einer Woche Revision einlegen.  © dpa

Comments

  1. Nicole Blättler

    #1 Ja Heike Sommer, 3 Jahre. Ich denke, Sie selbst können sich nicht gut in andere Menschen einfühlen. Deshalb gibt es auch Gerichte, die alles in Erfahrung bringen müssen, weshalb eine Mutter so verzweifelt ist und sich und die Kinder töten will. Zum Glück, für alle beteiligten, hat es nicht geklappt. Da folgt nun ein langer Weg, mit viel Gesprächen und besonders Hilfe für Alle.

  2. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  3. Anton Ruf

    Man sieht was dabei herauskommt, wenn man bei so einem Theme die Leser kommentieren lässt. Nur Mist! Die Leute merken nicht, wie weit sie neben der Kappe laufen.

  4. Werner Schirmer

    Wer sind sind Sie #3, dass Sie hier mit meinem Namen herum. Ich distanziere mich von der Aussage aus #3. Was hier alles möglich ist tstststs

  5. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  6. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  7. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  8. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  9. Mirtazapin Remergil

    Wer sich etwas mit der Materie auskennt, weiß, dass es fast unmöglich ist, sich mit nur einer einzigen Sorte Wirkstoff umzubringen, weil der Körper Gegenmechanismen in Gang setzt. Dazu benötigte man schon einen Mix. Das ist auch der Grund, warum Selbstmordversuche mit Schlaftabletten fast immer scheitern, und in sehr vielen Fällen gar nur vorgetäuscht waren.

  10. Heike Sommer

    Drei jahre für versuchten Mord? Was haben wir nur für Gesetze hier. Hoffe nur die nehmen ihr die Kinder weg.

Leave a Reply