Loading...

Nach den tödlichen Misshandlungen von zwei Frauen in einem Haus im ostwestfälischen Höxter hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Mordes durch Unterlassen erhoben. Das Landgericht Paderborn bestätigte am Mittwoch den Eingang der Klageschrift gegen den 46-jährigen Wilfried W. und seine Ex-Frau Angelika W. (47).

Als Höchststrafe droht den beiden damit lebenslange Haft. Das Paar hatte den Ermittlungen zufolge über Jahre hinweg mindestens acht Frauen mit Kontaktanzeigen in das Haus nach Höxter-Bosseborn gelockt und sie zum Teil schwer misshandelt.

Nach dem Tod eines Opfers am 22. April 2016 wurde das Paar festgenommen: Die beiden hatten zuvor versucht, eine durch die Misshandlungen schwer verletzte Frau zurück in deren Wohnung nach Niedersachsen zu bringen. Eine Autopanne durchkreuzte diesen Plan und das Paar flog auf. Das Opfer starb wenig später im Krankenhaus.

Während Angelika W. von Anfang an mit den Ermittlungsbehörden kooperiert und umfassend ausgesagt hat, bestreitet Wilfried W. seinem Anwalt zufolge bis heute die ihm von seiner Ex-Frau zugeschriebene Rolle. Er habe an den Misshandlungen nicht mitgewirkt.© dpa

Comments

  1. Heinz Wamser

    Lebenslange Freiheitsstrafe mit Feststellung der besonderen schwere der Schuld das ist die einzige Antwort für diese Bestien in Menschengestalt!

  2. elisabeth sauer

    sie haben den film: LONELY HEARTS KILLERS, thriller, usa 2006, zu oft gesehen und ihn als vorgabe benutzt! die polizei sollte ihn sich ansehen, dann wissen sie, wie die frau des killerpaares tickt!

  3. Klaus-Peter Winkelmann

    wie ,jetzt.....diese "Monster" sind immer noch selber am Leben........das kostet ungeheure "Summen von Steuergeldern" unsere Justitz" ; lebenslänglich Einzelhaft und nur davon ernähren, was dieses Pack sich im Knast erarbeitet!!! nicht arbeiten = kein trocken Brot+Wasser!!!!

  4. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  5. Daniel Mann

    Folter?? Hallo?? Die dürfen nie wieder raus! Aber wahrscheinlich gibts 10-12 Jahre und nach guter Führung sind sie nach 8 Jahren wieder draußen...

  6. Simone Meier

    Das war ein so grausamer Fall, dass ich noch immer manchmal daran denke. Wie menschlich verwahrlost ist man, wenn man Spaß daran hat, einfach nur grausam zu sein? Die Familien der Hinterbliebenen tun mir sehr leid, weil sie vermutlich ihr Leben lang die Gedanken quälen werden, was ihre Lieben in ihren letzten Lebenstagen durchleiden mussten.

  7. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

Leave a Reply