Loading...

Er soll einen Anschlag auf den Grazer Weihnachtsmarkt geplant haben: Ein 25-jähriger Bosnier ist wegen Terrorverdachts verhaftet worden. Mehrere Zeugen seien auf ihn aufmerksam geworden, berichtet die Polizei.

Ein 25-jähriger Bosnier ist in Graz in einer Notschlafstelle verhaftet worden, da er einen Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt geplant haben soll.

Der Mann war bereits am 1. Dezember in einem Obdachlosenheim festgenommen worden, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark in einer Aussendung am Donnerstag mit.

Videos über Amokfahrten angesehen

Es soll mehrere Zeugen geben, die Verdacht schöpften. Laut Polizei sah sich der Mann auf dem Gemeinschaftscomputer der Notschlafstelle einschlägige Videos über Amokfahrten an. Außerdem soll er durch gewaltverherrlichende und radikale Äußerungen aufgefallen sein.

Wie die "Kronen Zeitung" online berichtet, soll er beim Ansehen der Videos Worte wie "Tod" und "Ich mache es wie in Berlin" gesagt haben. Auch habe er sich bei Betreuern über das Mieten von Fahrzeugen erkundigt.

Durch einen Hinweis erlangte das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung Kenntnis von den Vorfällen und nahm den 25-Jährigen auf Basis einer Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz fest.

Bei der Festnahme soll er laut "Krone" eine Zeitung in der Jackentasche gehabt haben, auf deren Titelseite über die Terror-Amokfahrt in Nizza berichtet wurde.

Der Verdächtige befindet sich derzeit in der Justizanstalt Graz-Jakomini.

Wolfgang Sobotka: "Müssen wachsam sein"

"Der Fall zeigt deutlich, dass wir weiterhin alles in unserer Macht stehende tun müssen, um Terrorismus und Extremismus keinen Platz in unserer Gesellschaft zu lassen", reagierte Österreichs Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) auf die Verhaftung.

Er dankte in seiner Stellungnahme den Ermittlern: "Die Schnelligkeit und Effizienz der Ermittler ist dafür ganz entscheidend. Wir müssen daher sicherstellen, dass die Polizei künftig noch bessere Instrumente zur Hand hat, um Terroristen und Schwerkriminelle rechtzeitig aus dem Verkehr zu ziehen." Nun gelte es, "weiterhin wachsam" zu sein. (af)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt - Augenblicke, die ohne viele Worte auskommen

Bewegend, schockierend, traurig, bezaubernd oder einfach nur schön: Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die besten Fotos.

Comments

  1. Uwe Stegemann

    @ Volker Krüger #41 Zitat "Eine weitere Posse unserer Volksvertreter ist,den Füchtlingen,welche freiwillig unser Land verlassen wollen ,einen hohen Geldbetrag auzuzahlen.Habt den ihr Holzpfosten auch mal an unsere armen Leute gedacht. Es muss doch ein Hohn für jeden Rentner,Harzer und Niedrigverdiener sein,wenn er dies liest." . Die Ausreiseprämie ist eine in wenigen Worten logisch erklärbare Sache. Der Staat freut sich über Personen, die das Wagnis einer Ausreise in einen gefährlichen Staat auf sich nehmen so sehr, dass er diesen Menschen einen Teil seiner monetären Ersparnis direkt erstattet. Der Ausreisende verzichtet dafür auf die Option durch Ausschöpfen von ihm gesetzlich zustehenden Rechtsmitteln seinen Aufenthalt in Deutschland künstlich zu verlängern. Das nennt sich Win-Win-Situation und sorgt dafür, dass auch in Zukunft weiterhin Hartz4 ausgezahlt werden kann. Wer diese Logik nicht versteht ist offensichtlich zu dumm für eine eigenständige Existenz und darf sich freuen trotz eigener geistiger Mangelerscheinungen vom Sozialstaat unterstützt zu werden.

  2. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  3. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  4. kaina mack

    Der deutsche wird anfangen auszuwandern in genau die benannten Länder die IHR Volk schützen, so wird es kommen!!!

  5. Coolest Stuff

    Wie ätzend bösartig hier einige Kommentare sind brauche ich glaube ich nicht erwähnen. Ich Frage mich ob ihr in der Öffentlichkeit oder vor eurer Familie auch so redet. Falls nein probiert es doch mal aus, vielleicht würden euch die Rückmeldungen mal etwas zur Besinnung bringen. Ansonsten: Woher nehmt ihr die Sicherheit das es ein Moslem ist? Das sind "nur" ca. 50% der Bosnier. Und falls ja, glaubt ihr Ernsthaft an einen Terroristen? Obdachlosenunterkunft, leicht Verwirrt, offen von seiner Tat geredet. Klingt für mich eher nach psychisch krank.

  6. Lara Chilly

    Ja, überall, egal wo, immer wieder dieses Wort "Gutmenschen", wer hat wohl dieses blöde, dumme Wort erfunden....?!

  7. Volker Krüger

    Man muss sich die Frage stellen,wie ein Mensch moralisch verkommen sein muss ,wenn er alle Vorzüge in einem Land bekommt,dann auch noch aus lauter Mordlust sich auf so eine Art und Weise bedankt. Wem haben wir es zu verdanken das solche gewaltbereiten Flüchtlinge uns terrorisieren.Polen,Ungarn ,Tschechin machen es richtig. Keine Flüchtlinge aufnehmen und sie leben ruhiger und sicherer wie wir. Eine weitere Posse unserer Volksvertreter ist,den Füchtlingen,welche freiwillig unser Land verlassen wollen ,einen hohen Geldbetrag auzuzahlen.Habt den ihr Holzpfosten auch mal an unsere armen Leute gedacht. Es muss doch ein Hohn für jeden Rentner,Harzer und Niedrigverdiener sein,wenn er dies liest. Ist schon richtig ,dass viele die AFD gewählt haben. Macht doch Neuwahlen und ihr etablierten Parteien stürzt weiter ab. Übrigens wer mir weissmachen will,dass in der AFD nur Rechtsradikale sitzen,sollte sich die Bilder vom Parteitag anschauen .Alles demokratisch und gesittet und in der ersten Reihe eine dunkelhäutige Frau. Die wahren Nazis sind die Linksradikalen mit ihrem Terror.

  8. S. Atilla Massier

    Wie muss es um die geistige Gesundheit bestellt sein, wenn man "Gutmenschen" den Tod wünscht?!?!?!?

  9. S. Atilla Massier

    "an den Tag legt"

  10. S. Atilla Massier

    Es ist wirklich einfach Kommentare sperren zu lassen, da die Stammtisch-Populisten-Fraktion eine derart aggressiv-polemische Ausdrucksweise an den Tag legen. Wir "Gutmenschen" (dieses Wort löst mittlerweile sogar bei mir Wut aus) wissen wenigstens, uns zu artikulieren :-)

  11. Liso Quartaz

    #29 Das liegt zum Einen an der Bedrohung, die nun einmal real ist und an der unterschiedlichen Bewertung der Opfer. Würden potentielle Opfer rechtsradikaler Terroranschläge ähnlich wertgeschätzt, hätte es über 10 Tote weniger gegeben. Alleine die Attentatsserie der NSU forderte vermeidbare 10 Todesopfer und auch die zahlreichen (Brand)anschläge auf Geflüchtete und Flüchtlingsunterkünfte wären bei gleicher intensiver Vorgehensweise der Behörden zu einemgroßen Teil vermeidbar gewesen.

  12. Mit Sosse

    Soso - der IS ist eben international. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Bis Weihnachten ist ja noch ein wenig Zeit.

  13. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  14. Lara Chilly

    Nicht nur die Bosnier sind offen, neuzeitlich eingestellt, haben selber viel Schlimmes erlebt... und zählen sich nicht zu den Extremisten/Terroristen. Ich kann das einwenig beurteilen, da in meinem Bekanntenkreis (berufl. und privat) einige Bosnier aber auch Serben, Kosovaren und Libanesen sind und wir verstehen uns gut und so sind auch unsere Diskussionen...auch wenn wir nicht immer gleicher Meinung sind, doch beim Thema Terror, Attentate, Töten und so viel Leid deswegen... sind wir gleicher Meinung. Nix mit Vorurteilen untereinander. Wir verabscheuen jegliche Gewalt, egal wo auf dieser Erde und egal von Wem ausgehend oder ausgeübt.

  15. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  16. Thorsten Egold

    "Müssen wachsam sein" Genau. Und andererseits muss man aber immer aufpassen, was man sagt, denn Terrorverdächtige und Kriminelle sind nun einmal vornehmlich Leute, die man in den Statistiken nicht so gerne haben möchte. Also wachsam sein und laufen lassen. Denn nur dann heißt es wieder wie immer: Täter war der Poizlei bereits bekannt. Das haben wir doch so gerne. Bitte nehmt uns das nicht weg!

  17. S. Atilla Massier

    @24: Man sieht ja anhand des aktuellen Beispiels mit Trump welche Nationen den Unfrieden in den nahen Osten und den Rest der islamischen Welt bringen

  18. Kurt Falkenstetter

    sg. hr. resch. haben sie etwas anderes erwartet!!!!! schauen sie mal wer in Österreich Verdienstkreuze bekommt.!!!!

  19. Markus Wellinger

    Schon schlimm, dass man Weihnachtsmärkte neuerdings speziell schützen muss. Woher kommt das nur?

  20. Sybille Zeisel

    Frau/Herr Massier, Sie haben vollkommen Recht. Kein Hahn kräht danach, wenn in Kabul eine Bombe explodiert und dutzende Menschen den Tod finden. Ich verstehe diese Doppelmoral auch nicht, es ist nur eben weiter weg und deshalb weniger bedrohlich...

Leave a Reply