Loading...

Auch in diesem Jahr hieß es wieder Abschied nehmen. Diese berühmten Persönlichkeiten sind 2018 gestorben. © spot on news

Als "Max Palu" ermittelte er 17 Jahre lang im "Tatort": Am 6. Januar verstarb der deutsche Schauspieler Jochen Senf mit 76 Jahren.
Am 15. Januar stand die Welt für einen Moment still: Völlig überraschend starb Dolores O'Riordan mit nur 46 Jahren. Die Cranberries-Sängerin ist unter Alkoholeinfluss in der Badewanne ertrunken.
Sein Gesicht prägte viele Jahre das deutsche Filmgeschäft: Der Schauspieler Rolf Zacher starb am 3. Februar mit 76 Jahren. Er spielte in 250 Filmen und TV-Produktionen. 2016 nahm er am Dschungelcamp teil.
Marie Gruber wurde 62 Jahre alt. Die Schauspielerin, die unter anderem in dem Kultfilm "Go Trabi Go" zu sehen war, starb am 8. Februar.
Staatstrauer in Dänemark: Am 13. Februar schloss Prinz Henrik von Dänemark für immer die Augen. Der Ehemann von Königin Margrethe starb nach schwerer Krankheit mit 83 Jahren.
Millionen Deutsche kannten und liebten ihn als "Traumschiff“-Kapitän oder in Serien wie "Der Bergdoktor“: Am 11. März verstarb TV-Legende Siegfried Rauch mit 85 Jahren.
Der britische Astrophysiker Stephen Hawking ist am 14. März im Alter von 76 Jahren gestorben. Er entwickelte unter anderem Theorien zum Ursprung des Universums und zu Schwarzen Löcher und brachte die Physik mit zahlreichen populärwissenschaftlichen Büchern der breiten Masse nahe.
Sein Tod machte viele seiner Kollegen fassungslos: Sat.1-Moderator Martin Haas ist am 27. März im Alter von nur 55 Jahren gestorben. Er erlag einem plötzlichen Herztod.
Der tschechisch-amerikanische Oscar-Preisträger Milos Forman starb am 13. April mit 86 Jahren nach kurzer Krankheit. Ihm haben wir Filmklassiker wie "Einer flog über das Kuckucksnest" oder "Amadeus" zu verdanken.
Sie war die Frau des ehemaligen Präsidenten George H. W. Bush: Die frühere First Lady der USA, Barbara Bush, verstarb am 17. April im Alter von 92 Jahren.
Millionen Fans auf der ganzen Welt trauern bis heute: Der schwedische Star-DJ Avicii ist am 20. April mit nur 28 Jahren völlig überraschend verstorben. Details zur Todesursache sind bis heute nicht offiziell bekannt.
Man kannte ihn aus den "Austin Powers"-Filmen: Am 21. April ist "Mini-Me"-Darsteller Verne Troyer im Alter von 49 Jahren verstorben.
Er lieh Käpt'n Blaubär seine Stimme: Der beliebte Schauspieler und Synchronsprecher Wolfgang Völz ist im Alter von 87 Jahren am 2. Mai verstorben.
Am 4. Mai starb der berühmte Musiker und Vater von Gil Ofarim, Abi Ofarim, im Alter von 80 Jahren.
Seinen Hit "Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben" kann noch heute jeder mitsingen: Schlagerstar Jürgen Marcus schloss am 17. Mai im Alter von 69 Jahren für immer die Augen.
Schock für alle Fans von Seeed: Sänger Demba Nabé, besser bekannt als Boundzound, verstarb am 31. Mai im Alter von nur 45 Jahren. Die Todesursache ist bis heute unbekannt.
Starkoch, Bestsellerautor und TV-Moderator Anthony Bourdain verstarb am 8. Juni im Alter von 61 Jahren.
Am 18. Juni wurde der US-Rapper XXXTentacion erschossen. Der 20-Jährige war ebenso umstritten wie gefeiert und hinterließ eine riesige Fangemeinde auf der ganzen Welt in Trauer.
Michael Jacksons Vater und berühmtes Oberhaupt des Jackson-Clans, Joe Jackson, verstarb am 27. Juni in einem Krankenhaus in Las Vegas. Er wurde 89 Jahre alt
Sie war eine der prägendsten Soul-Sängerinnen der vergangenen Jahrzehnte: Aretha Franklin erlag am 16. August im Alter von 76 Jahren ihrem Krebsleiden.

Comments

  1. Stefan Klumpp

    Stefanie Tücking ist am 7.12. im Alter von 56 Jahren nachts einer Lungenembolie erlegen. Die "Formel 1" - und Radio - Rocklegende von SWR3 fehlt in dieser Liste prominenter Todesfälle des Jahres 2018. Viele Leute, auch in meinem Alter (ü60) sind mit "der Tück" in die Welt der Rockmusik hineingewachsen.

  2. Marco Petring

    Ich werde Käptn Blaubär vermissen!

Leave a Reply