Loading...

Die Zahnpasta ist gesund, hilft den Zähnen bei ihrer Entwicklung und schmeckt. In der Werbung wird viel versprochen. Kein Wunder, dass Verbraucher bei der Auswahl ihrer Creme verwirrt sind. Medizinisch ist nämlich nur ein Bestandteil wirklich wichtig.

Für Zahnpasta ist aus medizinischer Sicht nur ein Wirkstoff entscheidend: der Fluoridgehalt. Das erklärt Thomas Wolf aus dem Bundesvorstand des Freien Verbands Deutscher Zahnärzte. Er sollte bei einem Erwachsenen 1.500 ppm betragen.

Darum ist Fluorid so wichtig

Fluorid ist wichtig für den Aufbau von Zähnen, für die Abwehr von Karies - und die Errichtung von Knochen. Über die Nahrung nimmt man normalerweise nicht genügend Fluorid zu sich, daher sollte die Zahnpasta ausreichend davon enthalten.

Vorsicht ist bei aufhellenden Pasten geboten. "Sie enthält kleine Partikel, die die Zähne abschmirgeln und so Verfärbungen entfernen." Gerade freiliegende Zahnhälse und empfindlichen Zahnschmelz können zu grobe Partikel beschädigen, warnt der Zahnarzt. Manche Produkte enthalten ihm zufolge auch blaue Farbe, sie lässt die Zähne weißer wirken.

Mit Plastik im Make-Up rechnen die wenigstens. Und trotzdem finden sich in vielen Lippenstiften, Cremes und Co. kleine Kunststoffperlen. Diese sind nicht nur schädlich für die Umwelt, sondern auch für Menschen und Tiere gefährlich.


© dpa

Comments

  1. Ari Dormeier

    flour vergiftet keine bakterien..so ein quatsch es macht die zahnoberfläche resistenter gegen säure durch einlagerung in den schmelz. es entsteht vermehrt aus hydroxylapatit > flourapatit, welcher auch von natur aus im zahn vorhanden ist.

  2. Daniel Sdun

    macht den dreckigen thread hier zu. die ganzen aluhüte kommen aus ihren verstecken!

  3. Daniel Sdun

    boah. wo kommen denn die ganzen typen her und schwallern eine scheisse im sinne von fluorid beim einatmen lebensgefährlich? klar. wenn man das element an sich einatmet ist das alles andere als gut. dasselbe gilt übrigens auch für elementares chlor. wer es einatmet hat ein problem. und doch wirft soch der deutsche bürger täglich tonnen davon ins essen: kochsalz aka natriumchlorid. schreibt doch nicht so eine scheisse zusammen. die youtube-universität ist nicht gut!

  4. Rainer Albrecht

    Ach ja, noch was: "Über die Nahrung nimmt man normalerweise nicht genügend Fluorid zu sich, daher sollte die Zahnpasta ausreichend davon enthalten." Das ist so auch nicht wahr, jeder nimmt genügend natürliches Fluorid über das Wasser und Salz auf, das reicht vollkommen aus. dabei sollte man aber dennoch aufpassen dass Salz nicht zusätzlich Fluoridisiert wurde, wie es heutzutage, bei den Hauptherstellern der Fall ist, die rieselhilfen sind auch nicht sonderlich zu empfehlen. Die Fluoridisierung von Wasser ist in D verboten, dennoch kommt im Wasser auch natürliches Fluorid vor. Wer natürlich keines trinkt dem dann auch nicht zu helfen. Fluorid ist ein Mineral welches auch der menschliche Körper benötigt aber nur in ganz kleinen Dosen.

  5. Rocco Petznick

    Dieser Beitrag in seiner Aussage ist Unhaltbar und sollte wie es schon einige User forderten entfernt oder überarbeitet werden zum Wohle aller unwissenden @ Bewusst Sein da gebe ich ihnen Recht!

  6. Heinz Groggert

    @Sonja Boeschek sie wissen was sie Täglich an Fluorid zu sich nehmen? Was ist denn in ihrem Wasser und wie hoch ist die Dosis, die sie zu sich nehmen können unter Berücksichtigung der Wechselwirkung mit anderen Substanzen? Sie glauben zu wissen...sonst nix

  7. Sonja Boeschek

    # 29, vielleicht mehr als du denkst. Nur dummes Zeug reden kann jeder, genauso wie oberflächliches Wissen, doch was die details betrifft, da haben nur wenige Ahnung. Ich bin kein Jungspund mehr und interessiere mich seit über 40 Jahren für diese Themen, das ist mein Hobby, ich glaube nicht gleich alles was irgenwo geschrieben wird und schon gar keine Schlagzeilen. Zudem habe ich gute Quellen im Freudes und Familienkreis, das ich mich auch nicht nur auf das was in der Presse steht verlassen muß. Bist du Forscher oder so was ähnliches, das du mir dahingehend was anderes Beweisen könntest, oder hast du dein Wissen nur aus den Medien? Kenst du die Geschichte der einzelnen Stoffe, kennst du dich in Naturheilkunde aus, bist du Ernährenswissenschaftler, Arzt, Zahnarzt usw? Wie bei allem, macht die Menge das Gift, das sollte such dir bekannt sein. Ein Glas Cola die Woche schadet nicht, eine Flasche täglich, jedoch schon. Es kommt immer auf das Verhältnis an. Beißt mich eine Schlange, brauche ich ein Gegengift, das wiederum wird genau aus demselben Gift gewonnen, nur das es ganz nieder, also ungiftig ist. Wichtig ist nur das man sich auskennt. Leider scheint es da bei dir nicht weit her zu sein. Beschäftige dich erst mal so lange Zeit wie ich mit dem Thema, hole dir aus unterschiedlichen Richtungen informationen und bündle sie dann mit deinem Verstand und deinen Erfahrungen. Wenn du das gemacht hast, dann, aber auch nur dann kannst du mir Unwissenheit vorwerfen.

  8. Heinz Groggert

    @Sonja Boeschek und sie wissen selbstverständlich, welchen Lebensmitteln Fluorid zugesetzt wurde, und sind in der Lage jeden Tag zu überprüfen, wieviel sie zu sich genommen haben ?

  9. Heinz Groggert

    Doch leider ist Fluorid so giftig, dass nicht nur die Bakterien, sondern auch andere Zellen in unserem Mund gleich mit vergiftet werden. Ebenfalls soll Fluorid den Zahnschmelz härten und ihn so widerstandsfähiger gegen Kariesbakterien machen. Doch ein harter Zahnschmelz splittert viel schneller durch harte Speisen als ein „ungehärteter“ Zahnschmelz. Der natürliche, weichere Zahnschmelz ist also viel widerstandsfähiger als ein durch Fluorid gehärteter. Die Gefahr der Verwendung von Fluorid Fluoride können ernsthafte gesundheitliche Probleme verursachen, auch wenn sie in nur kleinen Dosen, wie z.B. über die Zahnpasta oder auch über fluoridiertes Wasser aufgenommen werden. Beim Einatmen größerer Mengen führt Fluorid zu schweren Reizungen der Atemwege, Husten, Halsschmerzen und Atemnot.

  10. Heinz Groggert

    Ein Artikel von Alexander Doroshkevich, übersetzt und bearbeitet von Susan Erk und Tatjana Bulkuta Was ist Fluorid? Fluoride sind die Salze der Fluorwasserstoffsäure. Feste Fluorverbindungen sind zum Beispiel Calciumfluorid oder Natriumfluorid. Fluoridverbindungen sind natürliche Elemente der Erdkruste. Es ist daher natürlich, dass eine kleine Dosis Fluorid im natürlichen Wasser enthalten ist. Das Trinkwasser in Deutschland enthält weniger als 0,3 mg Fluorid pro Liter. Pflanzen absorbieren das natürlich vorkommende Fluorid aus dem Grundwasser. Somit ist eine geringe Menge Fluorid in unserer Nahrung und im Wasser enthalten. Fluorid reichert sich im Gewebe von Tieren und Pflanzen an. Trotz der Tatsache, dass Fluorid eine natürliche Substanz ist, es ist giftig für uns Menschen. Eine Injektion von 2,5 Gramm Natrium-Fluorid (eine Standard-Komponente in Zahnpasta) hat eine tödliche Dosis. Der Gehalt von Fluorid in einer Tube Zahnpasta von mittlerer Größe reicht aus, um ein kleines Kind zu töten, wenn die ganze Tube auf einmal verzehrt wird. Da die Zahnpasta ja so lecker nach Erdbeere etc. schmeckt, ist das gar kein Problem für kleine Leckermäuler. Zahnpasta mit Fluorid enthält eine viel höhere Konzentration an Fluorid im Vergleich zu Fluorid in der Natur. Man begann, Fluorid ins Trinkwasser zu geben, weil man glaubte, dass Fluorid sehr nützlich für die Zahngesundheit ist und Karies vorbeugt. In einigen Ländern, wie z.B den USA, enthält etwa 2 / 3 des Trink-Wassers Fluorid. Wie funktioniert Fluorid im Kampf gegen Karies? Es wird angenommen, dass Fluorid giftig für Bakterien ist. Bakterien brauchen, wie alle Lebewesen auch, Nahrung. Zuckerhaltige Lebensmittel sind besonders ideal für Bakterien im Mundraum. Durch den Zuckergehalt unserer Nahrung entsteht ein idealer Nährboden für Bakterien, die Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparates verursachen. Fluorid vergiftet zwar Bakterien so, dass die Fähigkeit, Zucker zu verarbeiten, reduziert wird. Doch leider ist

  11. Carsten Hecht

    Bei vielen scheint der Aluhut hier doch etwas zu eng zu sitzen und ich bin immer wieder verwundert, warum gmx die Kommentarfunktion nicht deaktiviert. Zu viel #muss-man-wissen oder #Weltverschwörung, vielleicht war auch bei einigen das Lichtwasser und das Globuli nicht mehr gut. Aber bei so vielen studierten Leuten mit diesem fundamentalem Wissenschatz wundert mich nichts mehr.

  12. Peter Luginbühl

    #Christoph Schmit- Ich hatte friedlich geschrieben! u.a. dies: Fluor? Eine der grössten LÜGEN!!!! "Die Flouridierung beruht auf dem grössten wissenschaftlichen Betrug dieses Jahrhunderts." Dies sagte bereits 1992(!!!) ROBERT CARTON und er gehörte der EPA, Umweltbehörde der USA an! Lest das Buch von THOMAS KLEIN "Fluor Vorsicht Gift", ISBN 978-3-939865-11-7 Aber auch das Buch von DOROTHEA BRANDT & LARS HENDRICKSEN "Zahnarztlügen", ISBN 978-3-8391-5648-3 Lest es und ihr WISST was wirklich wahr ist. Nun ja, eine Aufforderung um sich selber(!) zu informieren gilt ja in der jetzigen Zeit als Volksverhetzung..., schade.

  13. Carsten Ellwart

    An alle die hier pauschal über "Fluorid" schimpfen: es gibt unterschiedliche Fluoride. Und viele der von euch genannten schlimmen Wirkungen betreffen überhaupt nicht jede, die in der Zahnpasta eingesetzt werden. http://www.berliner-zeitung.de/wissen/keine-angst-vor-fluorid-die-zahnpasta-verschwoerungstheorie-3061860 http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/wie-gefaehrlich-ist-das-fluorid-in-der-zahnpasta-a-946074.html Ahja.. Fluorid ist ja so böse... Weil es auf Fluor basiert...uups So wie Kochsalz bekanntermaßen auf dem hochgiftigem Chlor basiert...

  14. Rocco Petznick

    Völkermord durch vorsetzliches Vergiften wo ist Amnesty International? Achja die müssen ja grade dafür sorgen das ausreichend Menschen aus anderen Ländern nach Europa und allgemein in westliche Länder geschleußt werden, damit sie nicht in ihren Maroden Heimatländern verweilen müssen u.o. dorthin abgeschoben werden, weil Europa gezwungen wird das auszubaden was die USA und Usrael im Nahen Osten verzettelt haben ihr seid so Realitätsfern und Lernresistent das schon wat länger Hopfen und Malz verloren sind und das nicht nur wegen Glyphosat und Monsanto bzw Bayer! Achso und nicht vergessen noch nen gutes Nitrat bzw Nitritwurstbrötchen zum Frühstück und danach zum Zahnartzt die bewährte Amalgan bzw Quecksilberfüllung erneuern zu lassen und falls das Bröchen nicht zu schaffen war zwecks Zeitmangel in Alufolie einwickeln damits frisch bleibt und den Alubedarf zu decken das ,daß Gehirn ausreichend fürs Alzheimer vorversorgt wird, danach noch DIE GESUNDE HOHE FLUORID haltige Zahnpasta nicht vergessen im Mund zu verteilen und auf gehts gestärkt in den Tag! Haben sie den Schuss gehört oder schon mit Schnurlostelephone,Wlan bzw. Apple Iphone oder Mikrowelle das Gehirn verschmort und begreifen ist unmöglich geworden weil andere zu lange für einen Gedacht haben bis das eigene Gehirn kaputt gepflegt wurde! BSE war gestern auf in den gemeinsamen Volkssuizid die Blödheit Regiert! Gute Nacht Globale Welt und Guten Morgen alsbald ohne Menschenaffen!

  15. Deniz Daskin

    Peter,you da Man! Die Mehrzahl der zweibeiner sind einfach zu verblödet um sich Gedanken über das zu machen was sie täglich konsumieren und deren folgen. Obwohl alles beeinflusst wird und systematisch krank macht. Egal ob die Zahnpasta oder die beschissen schmeckende Tomate oder die Milchprodukte.... Einen haufen Tomaten hast du früher von zig Metern gerochen... Heute kannst du froh sein wenn die auf dauer kein Krebs erregen. "Durch gesunde Patienten lässt sich nicht so viel Knete machen, aber kranke werden zum dauerbesucher und somit kann man sehr viel Geld mit Ihnen verdienen." Sagte mal ein Kunde zu mir der selbst eine Praxis betreibt.. Und manche Eingriffe bringen soviel dass die folgen für den Patienten dem Arzt egal sind. Ist doch nicht sein Körper und er kann doch super schlafen...Der Patient un terschreibt noch fein für den fall wenn iw schief läuft, also werden die Menschen mit viel Chemie von allen seiten krank gemacht. Oder denkt ihr es interessiert die Politik ob ihr oder jemand aus der Familie unauffällig durch Chemie krank gemacht wird? So ist es gewollt!! Weil die sekbst bestens versorgt sind und von den 2. Klasse- Bürger gibt es so oder so zu viele, das Arbeitervolk... Von daher ausbeuten, abhängig m,achen und verrecken lassen. Das ist die eiskalte Politik! Wie bitter ist das wenn ich Omis sehe die Pfand aus den Tonnen rumkrosen wo andere Ihren Mist reinwerfen und den ihrer Köter weil sie lieber mit Hund als mit Mensch sprechen und die nEnkelin die gerdae mal in die 2. Klasse geht steht daneben und würde wahrscheinlich am liebsten im Erdboden versinken..Wir wissen alle wie fies Kids sein können... Es ist ein neuer Berufszweig entsatnden. Man braucht das dritte Auge um klar sehen. Solange m,an selbst nicht betroffen ist schweigt man und das ist falsch Leute! Man muss wieder auf die Strasse und zeigen wer den Unterschied ausmacht, der normalsterbliche machts nämlich!! Mit arbeitenarbeitenweiterarbeiten

  16. David Schäfer

    hmm flourid hat mit dem ursprünglichem fluor nicht sehr viel gemein, genau wie chlor mit natriumchlorid also speisesalz nicht viel miteinander gemein hat. fluorid ist ein salz (z.B. natriumfluorid oder kalziumfluorid) und ist in den dosen wie es in der pasta ist nicht schädlich...ich hab z.b. noch niemanden gehört der auf speisesalz verzichtet, weil da ja chlor drin ist... und auch hier wie immer die dosis macht das gift...

  17. Markus Berger

    SAonja #28 wovon hast Du denn überhaupt Ahnung ? Von dem worüber Du hier großspurig schreibst jedenfalls nicht !!!!

  18. Markus Berger

    Ja das wird bei den gmx-Löschern hier nur reingeschmiert um das Fluorid-Salz in den Läden aufzuwerten. Dieser Dreck wird auch noch von der Stiftung Ökotest mit sehr gut bewertet wenn Fluorid drin ist. Fluorid schadet der Zwirbeldrüse , dem Sitz des Willens. Mit diesen Fluoridbestandteilen in der Paste wird der Zahnschmelz spröde und reißt, ein Schluck Fanta oder Cola mit gut Säure und Zucker drinn hinterher und fertig ist der Karies. Fluorid ist ein Rattengift.

  19. Sonja Boeschek

    #22 Frank Kapzewitsch und #23 Bianka Oesterle Es kommt wie bei allen auf die Menge an. Tollkirsche und Schlangengift sind auch Gifte, jedoch je nach Potens sind es Heilstoffe. Man darf nie alles nur so oberflächlich betrachten, Fluorid braucht der Körper, wie viele andere Mineralien auch, nur muß die Dosierung stimmen. Selbst Wasser kann zum Tode führen wenn man zuviel davon trinkt. Also liebe "Besserwisser" erst mal schlau machen, bevor man Unsinn schreibt und Behauptungen aufstellt, die nicht der Tatsache und der Wahrheit entsprechen.

  20. Rainer Albrecht

    Martin Siewert #2 Moment, da war doch was... :)

Leave a Reply