Loading...

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ruft Bio-Eier wegen Salmonellen-Befalls zurück.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat in mehreren Bundesländern Eier aus ökologischer Haltung aufgrund von potenziellem Salmonellen-Befall zurückgerufen.

Die Bio-Eier stammen von der Eifrisch-Vermarktungs-GmbH und Co.KG und wurden in Brandenburg, Hessen, Baden-Württemberg und Niedersachsen verkauft.

Die betroffenen Eier wurden an folgende Supermarktketten ausgeliefert

Penny und Kaufland: "10 frische Bio Eier"

Aldi Nord: "GutBio 6 frische Bio-Eier aus kontrolliert ökologischer Erzeugung"

Aldi Süd: "Bio 10 Eier aus ökologischer Erzeugung"

Real: "real Bio Frische Deutsche Bio-Eier Güteklasse A" 10er- und 6er-Packung

Netto: "BioBio 10 deutsche Eier Güteklasse A aus kontrolliert ökologischer Erzeugung"

Lidl: "Bio Organic 10 frische Eier aus kontrolliert ökologischer Erzeugung"

Kunden erkennen die zurückgerufenen Eier laut Verbraucherinformation an dem Code: 0-DE-0356331. Das Mindesthaltbarkeitsdatum liegt zwischen dem 3. und dem 7. Juli 2018.

Die Kunden sind angehalten, die Eier nicht zu verzehren, da sie eine sogenannte Salmonellen-Enteritis, umgangssprachlich auch Salmonellenvergiftung genannt, auslösen können. Dabei handelt es sich um eine infektiöse Durchfallerkrankung. (arg)

Bildergalerie starten

Schlaganfall – die wichtigsten Risikofaktoren

Er kann schnell und unvermittelt kommen: der Schlaganfall. Vermeiden Sie diese Risiken, um sich davor zu schützen.


Teaserbild: © Getty Images/iStockphoto

Comments

  1. Alex Voigt

    Burkhard Dedendorf Geben sie sich nicht so viel Mühe ! Ich komme doch sowieso nicht einmal annähernd an ihren Bildungsstand heran , das wissen sie doch ! Ich kauf mir Morgen eine Bio Banane und hoffe das dann mein Bildungsstand endlich ansteigt .

  2. Burkhard Dedendorf

    Hallo Frau Worms Schön dass es auch vernünftige Menschen gibt. An der Gier und der Dummheit geht viel kaputt. Hoffentlich kommen ein paar mehr Menschen zur Besinnung

  3. Veronika Worms

    #42 besser hätte man es nicht formulieren können. Aber es ist ein Kampf gegen Windmühlen....

  4. Burkhard Dedendorf

    Herr Voigt Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Erstens hab ich nicht gesagt dass ich alles richtig mache und zweitens habe ich sich schon gesagt, dass ich den Fortschritt nicht verteufel, sondern den Missbrauch. Und gerade bei der Landwirtschaft liegt es schlimm im Argen. Trinkwasser läßt sich kaum noch kostengünstig herstellen und multiresistente Keime und Wildkräuter machen riesen Probleme. Durch die vielen Zusatzstoffe in den Lebensmitteln erhöht sich die Zahl derer, die Allergien oder Unverträglichkeiten haben sprunghaft. Und auch die Fortpflsnzungsfähigkeit der Menschen ist stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Die hormonähnliche Wirkung von den Verpackungen tut noch ein übriges. Aber wer das alles nicht sehen will, der sieht das auch nicht. Im Meer schwimmt mehr Plastik als Fisch und in unseren Städten kann man nicht mehr sauber Atmen. So, dass uns die EU MIT Strafe droht Aber das mag ja keiner hören. Ist es foch so herrlich billig. Schauen Sie mal was ein Ei 1960 in Arbeitszeit gekostet hatte. Dann wissen Sie warum es konventionell kaum möglich ist gesund zu produzieren. Zulasten der Menschen und der Kreatur

  5. Alex Voigt

    Was auf der Packung steht ....stimmt ..., da lügt keiner Punkt ! Wenn bei Altöl Bio drauf steht dann ist es auch Bio . Man liest immer öfter das normale Menschen die im Supermarkt eingekauft haben ,ganz urplötzlich umkippen und versterben weil sie nicht im Biomarkt waren wo die gesunden Lebensmittel auf sie warten.

  6. Ronny Gabelweihe

    Sind Salmonellen nicht auch ein Stück Bio? Man schmeckt die doch nicht und deshalb braucht man doch keine Panik vor denen zu haben.

  7. Rüdiger Brandt

    #18 franz moeller Mit oder ohne Salmonellen?

  8. Veronika Worms

    #34 soso Herr Krüger, na dann rücken Sie mal raus mit den Fakten? Früher waren die Lebensmittel auch nicht so behandelt und verändert wie heute. Aber bleiben Sie dabei, lieber 1000 Ausreden als sich damit auseinanderzusetzen. Is ja so schön billig...

  9. Alex Voigt

    Burkhard Dedendorf Na dann hoffen wir mal alle ,das der PC von dem sie gerade schreiben auch voll aus Bio hergestellt ist und nicht aus solch einen überaus hochgiftigen Kunststoff hergestellt wurde ! Das wäre ja eine Sünde die nicht wieder gut zumachen ist .

  10. Burkhard Dedendorf

    Früher hatten wir auch nen Kaiser und man glaubte früher auch die Erde sei eine Scheibe. Früher kannte man keinen Kunstdünger, kein DDT, kein Glyphosat und keine Neonikotine. Die Fungizide und Herbizide waren unbekannt. Also mussten sie früher Bio produzieren, ob sie wollten oder nicht. Ich verteufel den Fortschritt nicht, nur den Missbrauch. Und der ist gewaltig. Da bleibt einem eigentlich nur Bio. Zum eigenen und zum allgemeinen Wohl

  11. Alex Voigt

    Ach ja , das Internet wo immer und alles stimmt was da jeder Trottel reinschreiben kann !! Hab ich ganz vergessen . Na dann bleibe ich mit meinem Bildungsstand lieber so wie ich bin , der reicht mir völlig aus . Übrigens können sie im Internet nachlesen das bald die Welt untergeht ! Ist auch alles bewiesen ! Ooooh Gott , so will ich niemals enden !

  12. Raimund Krüger

    Das Bio Zeugs haben früher nicht gebraucht und brauchen wir auch heute nicht, so ist das eben. Einfach nur Fakten.

  13. Burkhard Dedendorf

    Herr Voigt Ja Können sie im Internet recherchieren Aber wer verstockt glaubt alle Welt will nur betrügen, oder sich einredet billig sei immer gut wird such wshrscheinlich auch das Insektensterben schönreden. Die Frontscheibe vom Auto bleibt ja schließlich sauber.

  14. Burkhard Dedendorf

    Wer glaubt, dass er mit der Strategie konventionell erzeugte Lebensmittel zu konsumieren besser fährt muss schon sehr naiv sein. Natürlich gibt es bei Bio schwarze Schafe. So sind Menschen. Gier frisst bekanntlich Hirn. Aber schwarze Schafe gibt es auch bei konventionellen Erzeugern. Da möchte man gar nicht mehr wissen was man da bekommt. Bei den Biolügnern bekommt man wenigstens den konventionellen Standart. Und der Durchschnitt ist Bio. Wer etwas anderes glaubt macht sich etwas vor.

  15. Raimund Krüger

    Die ganzen sogenannten BIO Produkte dienen einzig und alleine dem Zweck, diversen gutgläubigen Kunden mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Ansonsten kompletter Humbug.

  16. Alex Voigt

    Burkhard Dedendorf Konsumenten von Bioprodukten haben überproportional einen höheren Bildungsabschluss. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Sind sie sich da ganz sicher ?

  17. Burkhard Dedendorf

    Konsumenten von Bioprodukten haben überproportional einen höheren Bildungsabschluss. Wenn sie dazu in der Lage sind können sie ihre eigenen Schlüsse daraus ziehen.

  18. Alex Voigt

    Wer an ein vernünftiges Bio glaubt ,der glaubt auch an den Weihnachtsmann .

  19. Raimund Krüger

    #26 Die Sie nicht haben!

  20. Burkhard Dedendorf

    Herr Krüger Unverschämtheit ersetzt nicht Intelligenz.

Leave a Reply