Loading...

Comments

  1. Jürgen von der Kippe

    #54: Ich durfte ein paar Menschen kennenlernen die glaubten oder sich haben einreden lassen das Schulmedizin nur Geldmacherei ist. Die behandelten dann z.B. chronische Wunden mit Honig oder ähnlichem. Das Ergebnis war meistens eine extreme Verschlechterung bis zur Sepsis oder Amputation. So viel zum Thema ungemütliche Fakten.

  2. Birgit Ulsahs

    Leider ein Thema was weh tut wenn man selber Betroffen ist

  3. Thomas Huber

    smile…., wenns um ungemütliche Fakten geht, werden Sie zickig und machen dicht, smile, Sie können mich mal gerne haben

  4. Jürgen von der Kippe

    ..."Obrigkeitshörigen"... reicht schon um dich richtig einordnen zu können!

  5. Thomas Huber

    51, ich verunglimpfe grundsätzlich nicht, sondern versuche genau hinzuschauen. Bin auch sehr froh und auch dankbar über den medi. Fortschritt, v.a. hinsichtlich unsere Notfallmedizin!!! Tatsache ist leider auch, dass wissensch. Studien sehr aufwendig sind und daher viel Geld Kosten. Staatl. Universitäten können das leider nicht stemmen, und sind auf Geldgeber angewiesen. Nochmal, mehr als 90% der med. Studien sind gesponsert und daher nicht mehr unabhängig (also für den Müll). Sie wollen das nicht wahrhaben, weil was nicht sein darf, ….

  6. Jürgen von der Kippe

    #50: Ich kann Menschen die versuchen Wissenschaft und Studien grundsätzlich als Propaganda der Industrie zu verunglimpfen einfach nicht ernst nehmen. Es ist erschreckend das mittlerweile jeder Hansi-Pansi irgendwelche kruden Theorien raushauen kann und dann tatsächlich auch noch Menschen findet die im das glauben und nachplappern.

  7. Thomas Huber

    49, Ach Herr von der Kippe, die ganze Diabetes -Therapie empfiehlt Süssstoffe, und zwar ohne Ende. Ob Ärzte, Ernährungswissenschaftler oder Diät-Assistenten, alle halten sich an der Vorgaben der amerik. Nahrungsmittelbehörde (FDO) , die vor ca. 40 Jahren Aspartam unter höchst umstrittenden Bedingungen freigegeben hat. Damals war D. Rumsfeld Chef der FDO und hat das skrupellos durchgezogen. Selbst das Bundesamt für Risikobewertung nmmt diese alten gekauften Studien als Grundlage, Aspartam weiterhin frei zu geben. Übrigens Aspartam hat nichts mit Zucker zu tun, sondern besteht aus Aminosäuren, den gleichen wie körpereigene Hormone oder Psychopharmaka. Darüber wird das Volk nicht aufgeklärt, hauptsache zuckerfrei. Wissen Sie Kippe, Sie gehören zu diesen Obrigkeitshörigen, die vor der Wissenschaft und Weisskittel in die Knie gehen und alle andere Therapieformen ins Lächerliche ziehen (Notfälle mit Homöopathie oder Pendel zu therapien). Sie können vielleicht manch hirnloser Lacher für sich gewinnen, aber verschonen Sie mich bitte! schönes WE

  8. Jürgen von der Kippe

    Aber da steckt wahrscheinlich die Wasserindustrie dahinter... Wasser benötigt kein Mensch. Ein Skandal! Gut das es Menschen gibt die sich nichts vormachen lassen und die armen Schlafschafe aufwecken. :D

  9. Jürgen von der Kippe

    #35: lol. Wo wird denn massenhaft empfohlen Produkte wie z.B. Cola-light zu trinken? Meines wissens lautet die Empfehlung Wasser und ungesüßter Tee.

  10. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  11. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  12. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  13. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  14. Sören Holger

    zu # 41 Kraftfutter wird anders als Heu und Gras - das sogenannte Rauhfutter - nicht wiedergekäut. Ohne Wiederkäuen unterbleibt aber auch die Speichelbildung der Kuh und der Giftstoffabbau, die den ph-Wert im Pansen vor Übersäuerung schützt. Das Fehlen von Rauhfutter und das zuviel an Kraftfutter führt zur Übersäuerung. Man spricht von einer Azidose. Dies schädigt den Pansen und die Pansenmikroben oder führt zu ihrem Absterben. Giftstoffe aller Art gelangen ins Blut der Kuh und verursachen Entzündungen und Stoffwechselstörungen, Leberschäden und starke Gewichtsabnahme. Klauenkrankheiten und Lahmheit sind typische Folgen. Durch das Fehlen der Pansenmikroben fehlt der Kuh zusätzlich ihr hochwertiges Eiweiß. Das Allgemeinbefinden, das Immunsystem, die Milchqualität und die Fruchtbarkeit der Kuh leiden.

  15. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  16. Sören Holger

    # 33 Heike Lehmann Und? Es geht um darum überschüssige Giftstoffe abzubauen. Das Verdauungssystem des Schweins kann dies nicht. Außerdem bekommen Kühe auch, wie Schweine, energiereiches Kraftfutter aus Weizen, Soja, Mais und ähnlichen Nahrungsmittel. Ist aber nicht besonders gut für die Kühe.

  17. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  18. Schnuphase Jörn

    ?"Volkskrankheit"? Der Begriff ist m.E. unpassend, eher irreführend! Wer weiß denn, dass Krebs auch die Wild- u. Nutztiere betrifft? Sind es die Chemikalien in der Nahrung, welche aus einer meist sinnfrei angewandten unnatürlich hässlich machenden Kosmetik (insbes. Haarfarbe), Reinigunsmittel (auch oft sinnfrei angewandt) und Medikamenten zurück auf den Teller kommen? Ist es überflüssig angewandter Mobilfunk/ WLAN mit scheinbarem Einfluss auf Hormone und Zustand der roten Blutkörper (laut Umweltschützer/ Medien) oder die nun nach Tschernobyl weiter steigende Radioaktivität? Sind es die m.W. freigegebenen Lebensmittelimporte aus dem Norden Japans u. anderen Regionen (regelt EU-Freihandelsabkommen)? Sind es die vielen Flugzeuge, welche m.W. nicht abgasfrei über unseren Köpfen fliegen/kreisen (visuell nachweisbar)? Ist es die laut Umweltschützer zunehmende UV-Strahlung, welche messbar und auf eine Ausdünnung der weltweiten Ozonschicht zurückzuführen sei? Spielen genmanipul. Nutzpflanzen oder die laut diversen Medizinern und Umweltschützern bedenklich unreinen Impfstoffe eine Rolle? Ist es das Meer("Abfallsammelbecken-")salz in Verbindung mit anderen Giften u. Plastikteilchen)? Ist es eine ungesunde Lebenweise, welche durch zunehmende Verarmung vieler Bewohner begünstigt wird? Alkohol und Rauchen sind immer noch nicht verboten/massiv eingeschränkt. Ganz im Gegenteil, wenn über die schädigende Wirkung der gerade erwähnten Umstände aufklärt wird, rasten die meisten Bürger aus. Eine Zunahme von Krebs und anderen schlimmen Krankheiten liegt also in der Natur der Sache und ist nicht abzumildern. Ein kleiner Hoffnungsschimmer/Trost liegt sicherlich in der künstlichen Intelligenz bzw. Digitalisierung, welche die Politik massiv vorantreibt.

  19. Joachim Wegwerth

    Nehmen wir einmal an, Sie sind weder Allohoicker >hick< noch >Paffi<, dann haben Sie dank Ihres ohnehin vorhandenen Immunsystems gute Chancen, nicht an Krebs zu erkranken - wenn ... imDarm so ziemlich Alles o.k. ist. Alles wovon wir leben (oder sterben) passiert erst mal von oben nach unten die komplette organische Chemiefabrik. (Auto, alte Schäuche? Auswechseln!) Alter Darm? Reinigen, je älter, je öfter ... zur Vorsorgeuntersuchung gehen. Polypen etc. sind immer zu finden; die haben Appetit auf Alles, was ungesundes Beiwerk ist. Also - raus damit! Gleich anschießend sauber bleiben durch ... Arztgespräch!

  20. Heike Lehmann

    Was bringt den Doktor um sein Brot? A) die Gesundheit und B) der Tod. Drum hält er uns, auf dass er lebe, zwischen beiden in der Schwebe.

Leave a Reply