Loading...

Ein britischer Chirurg, der bei Operationen seine Initialen in die Lebern von zwei Patienten brannte, ist zu einer Geldstrafe von 10.000 Pfund (etwa 11.000 Euro) verurteilt worden.

Außerdem muss er 120 Stunden Sozialarbeit leisten. Der Richter sprach in seinem Urteil am Freitag in Birmingham von "Machtmissbrauch und Vertrauensbruch".

Der 53-Jährige habe zwar in einer Stresssituation während schwieriger Operationen gehandelt - aber aus Arroganz.

Initialen auf Patienten-Leber gebrannt

Der auf Lebertransplantationen spezialisierte Arzt hatte auf den Organen seine Initialen "S.B" mit einem Argon-Beamer hinterlassen.

Das Gerät wird normalerweise zur Blutstillung verwendet. Die Leberfunktionen wurden durch die Markierungen nicht geschädigt.

Der bis dahin sehr angesehene Mediziner wurde 2013 von seiner Stelle am Queen-Elizabeth-Krankenhaus in Birmingham suspendiert und kündigte nach einer Disziplinar-Anhörung ein Jahr später.

Er bekannte sich vor Gericht in Birmingham der Tätlichkeit schuldig, wies aber den schwerer wiegenden Vorwurf der Körperverletzung zurück.

Entdeckt wurden die Initialen bei einem der Patienten, als ein anderer Chirurg später eine weitere Operation vornahm.

Im Gericht waren nach einem Bericht des Nachrichtensenders Sky News auch ehemalige Patienten, denen der Arzt das Leben gerettet hatte und die ihre Unterstützung für ihn bekunden wollten.

Der Mediziner arbeitet inzwischen als Anästhesist in einer anderen Klinik.  © dpa

Comments

  1. Ursula Christ

    Punkt 6,Hr Drescher hier geht es um Menschen und nicht um Sachen.

  2. Jo Fuss

    Herr Druschel, das ist aber ein sehr weit hergeholter, historisch nicht untermauerter Satz von Ihnen. Mengele war kein Arzt, er war ein Schw....Unser Freund aus GB hatte wohl wirklich etwas narzisstische Anwandlungen, aber auch da gibts Schlimmere.

  3. Mark Delewski

    muss man sich merken... sobald man sein geliebtes Rad mal zur zum 2Rad-Mechaniker bringt, klebt meistens anschliessend ein Werbeaufkleber drauf - könnte man glatt Kohle mit machen

  4. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  5. Dennis Hoffmann

    ja und...jeder autohändler klatscht einem seine blöden aufkleber aufs auto etc wieso nicht sowas sieht doch keiner und schadet nicht am besten wie beim Motorölwechsel noch das Datum mit drauf machen...

  6. Rune Olwen

    Gut, dass dem bis zum Gerichtsurteil nachgegangen wurde. ABER: Urteil ist bedenklich; ich möchte jedenfalls nicht zu den Leuten gehören, die der "Sozialarbeit" dieses individuums augeliefert sind!!!

  7. Thomas Drescher

    Uhrmacher, die eine (ur)alte Uhr reparieren, gravieren Datum ihrer Arbeit und ihre Initialen hinein, als Qualitätssiegel! Ich finde das originell und verzeihlich. Schade, dass so ein guter Mann jetzt als Narkotiseur arbeiten muss!

  8. Wolfgang Koch

    Das ist der Witz vor dem Herrn... Abgesehen davon dass dpa nicht damit herausrückt, wie das bekannt geworden ist und dass das Ego des Arztes zu groß für den OP ist - der Mann hat KEINEN Schaden angerichtet, aber er wird verknackt. Das erinnert mich an den Punkt und die Kohle für +22 km/h auf der leeren Autobahn um ein Uhr in der Nacht.... Aber die Ärzte, die im Auftrag der Pharma mit Chemo und Impfampullen Menschen töten gehen straffrei aus. Das Verbrechen muss nur groß genug sein, dann gibt es auch keinen Kläger mehr. Und wenn, wird er nach Hause geschickt....

  9. Karsten Wutzke

    Man muss #2 einfach Recht geben...

  10. Karsten Wutzke

    Ultra gestört

  11. Jürgen Melchior

    So ein Unfug, das hätte es nach deutschem Recht nicht gegeben. Wenn hierzulande „Machtmissbrauch und Vertrauensbruch" strafbar wären, wer säße dann nicht alles im Knast (insbesondere Politiker + Manager) ?? Zudem: „Die Leberfunktionen wurden durch die Markierungen nicht geschädigt - und schmerzhaft dürften diese auch wohl kaum gewesen sein. So what - bei uns hätte es wohl einen Freispruch gegeben. ;-)

  12. Waldemar Wutzke

    Wer da wieder aufwachen will, sollte vorher damit einverstanden sein, das an unsichtbarer Stelle die Initialen des Arztes hinterlassen werden dürfen.

Leave a Reply