Loading...

Viele fragten sich, ob Apple beim Preis des mindestens 1.149 Euro teuren iPhone X nicht den Bogen überspannt hat. Mit der Prognose für Weihnachten wird klar, dass das Telefon dem Konzern das mit Abstand beste Quartal beschert. Und vor den Läden gibt es wieder Schlangen.

iPhone X und iPhone 8: alle News

Apple steht dank des neuen iPhones X vor einem Rekord-Weihnachtsgeschäft. Auch vor dem Start des Spitzenmodells gelang dem Konzern ein Plus im vergangenen Quartal. Zur Markteinführung des Telefons am Freitag bildeten sich rund um die Welt wieder Schlangen vor Läden des Konzerns.

Für das Weihnachtsquartal stellte Apple einen Umsatz zwischen 84 und 87 Milliarden Dollar (72 Mrd bis 74,6 Mrd Euro) in Aussicht. Das wäre eine drastische Steigerung im Vergleich zu den 78,4 Milliarden Dollar vor einem Jahr - die bereits ein Bestwert waren.

Apple bringt dieses Mal drei Telefone auf den Markt

Der Konzern bringt in diesem Herbst erstmals gleich drei neue Telefone auf den Markt. Mit den beiden Varianten iPhone 8 und 8 Plus, die äußerlich bisherigen Modellen ähnlich sehen, verkaufte Apple im vergangenen Quartal knapp 46,7 Millionen seiner Smartphones. Das war ein Plus von 2,5 Prozent.

Das iPhone X, das erst seit Freitag verkauft und ausgeliefert wird, ist mit einem Preis ab 999 Dollar bzw. 1.149 Euro so teuer wie kein Apple-Telefon zuvor. Bei dem Telefon nimmt der Bildschirm praktisch die gesamte Frontseite ein und der Fingerabdruck-Scanner wurde durch Gesichtserkennung ergänzt.

Das iPhone X ist endlich da und es setzt Maßstäbe – technisch und vor allem im Preis. Für Apple-Chef Tim Cook ist das Gerät "die Zukunft des Smartphones". Doch was bleibt am Ende übrig, wenn man alle Apple-Superlative wie "magisch", "bahnbrechend" und "technisches Wunder" abzieht? Wenn man ehrlich ist, nicht viel.


Beim Start der Vorbestellungen vor einer Woche ging die Wartezeit für das iPhone X schnell auf bis zu sechs Wochen. Laut Medienberichten wurde das Hochfahren der Produktion durch Engpässe bei Komponenten für das System zur Gesichtserkennung verzögert. Konzernchef Tim Cook wollte keine Prognose dazu abgeben, wann Apple die Nachfrage nach dem Telefon befriedigen kann.

Schlangen vor den Apple Stores weltweit

Vor den Apple Stores bildeten sich Schlangen von zum Teil einigen hundert Leuten, weil der Konzern in Aussicht gestellt hatte, in den Läden auch Geräte für Kunden ohne Vorbestellung vorzuhalten.

Menschen warten in Chengdu, China auf die Öffnung des Apple Stores. Der Verkaufsstart des iPhone X sorgte weltweit für lange Schlangen vor den Geschäften.

In den vergangenen Wochen war spekuliert worden, dass viele Kunden auf das iPhone X warteten, statt die iPhone-8-Varianten zu kaufen. Konzernchef Tim Cook sagte nun zur Vorlage der Quartalszahlen, die iPhone-8-Modelle seien die derzeit am besten laufenden Geräte. Die Nachfrage habe die Erwartungen von Apple übertroffen. Und die Vorbestellungen für das iPhone X seien "sehr stark".

In dem Ende September abgeschlossenen vierten Geschäftsquartal verdiente Apple 10,7 Milliarden Dollar, rund 19 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Quartalsumsatz stieg um zwölf Prozent auf 52,6 Milliarden Dollar, wie der Konzern nach US-Börsenschluss am Donnerstag mitteilte.

Die Aktie legte im nachbörslichen Handel um gut drei Prozent zu, weil die Zahlen und auch die Prognose für das laufende Vierteljahr besser ausfielen als von Analysten erwartet.

Das vergangene Vierteljahr zeigte auch, dass es Apple gelang, die lange Talfahrt bei seinem iPad-Tablet zu beenden. Die Verkäufe stiegen um 11,4 Prozent auf 10,3 Millionen Geräte. Bei den Mac-Computern gab es inmitten eines weiterhin schwächelnden PC-Marktes ein Absatzplus von zehn Prozent auf knapp 5,4 Millionen Geräte.

Auch Apples Dienste-Geschäft wächst kräftig

Das Dienste-Geschäft, in das zum Beispiel Erlöse mit dem Streaming-Service Apple Music, dem Online-Speicher iCloud sowie App-Downloads einfließen, wuchs um 34 Prozent auf 8,5 Milliarden Dollar.

Cook nannte erneut kein Absatzzahlen der Computer-Uhr Apple Watch, sagte aber, die Verkäufe seien in den vergangenen Quartalen um jeweils 50 Prozent gestiegen.

Apples Geldreserven wuchsen binnen drei Monaten um 7,4 Milliarden Dollar auf 268,9 Milliarden Dollar. Davon lagerten 94 Prozent außerhalb der USA, sagte Finanzchef Luca Maestri.

Das Geschäft in China, dem weltgrößten Smartphone-Markt, zog nach einer Schwäche-Phase wieder um zwölf Prozent an. Auch das iPhone X stieß dort auf großes Interesse. Vor den Apple-Stores bildeten sich am Freitag schon Stunden vor der Geschäftsöffnung lange Schlangen. Und vor dem Apple Store im populären Einkaufszentrum Taikooli in Pekings Stadtviertel Sanlitun boten Dutzende Schwarzhändler das bisher teuerste iPhone mit einem Aufschlag von 500 bis 1.000 Yuan, umgerechnet 65 bis 130 Euro, für Käufer an, die nicht warten wollten und nicht vorbestellt hatten. Einige Straßenhändler hatten den ersten Käufern die Geräte für eine Prämie von 300 bis 500 Yuan (38 bis 65 Euro) direkt abgekauft.

Bildergalerie starten

iPhone X, iPhone 8, Apple Watch und Apple TV: Die Bilder zur Apple-Keynote

iPhone X, iPhone 8, Apple Watch und Apple TV: Die erste Keynote im Steve Jobs Theater hatte es in sich. So sieht Apple-Chef Tim Cook die Technik-Zukunft.

© dpa

Comments

  1. Claudia Freitag

    @ Ulli Mexer: Wieso "Freizeit"?

  2. Peter Gross

    Kauft Leute kauft. Meinen Aktien tut es gut!!!

  3. Heiko Bender

    Der Preis ist schon frech, echt gierig ist dagegen, daß das iphone x in Europa gleich nochmal ein Drittel mehr kosten soll. Da hilft nur eins, Boykott. Das wird die Kaufsüchtigen wohl trotzdem nicht abhalten

  4. Ulli Mexer

    Was sind das eigentlich für Leute die ihre wertvolle Freizeit damit verbringen, irgendwelche Kommentare in irgendwelche Blogs/Foren zu schreiben.......?

  5. Andrea Mellis

    Autos töten Menschen - genau - auch abschaffen - sofort (gähn) Pharmaindustrie tötet Tiere - auch abschaffen, sofort Papierkonsum tötet Bäume - auch abschaffen, sofort

  6. Harald Woellmer

    Die Dekadenz der Industrie-Nationen, sowie der Oberschicht aller anderen Nationen wird in vielen Bereichen messbar präsentiert. Dazu gehört insbes. auch die für Apple seit vielen Jahren extrem erfolgreiche Vermarktung von "i" - Geräten.

  7. Noa Dassen

    Mei Tien..........auf welcher Erbsensuppe kommst den du daher geschwommen,..............auf einer Dschunke über das südchinesische Meer ? schleich dich Ho-Chi-Minh

  8. Mei Tien

    #19 "Bitte Bitte, achtet doch auf das, was ich gesagt habe. Ist nämlich total wichtig." Aufmerksamkeits-Bettelei geht mir sowas von gegen den Strich.

  9. Hans-Juergen Lehr

    ...der reinste handy-Götzenwahn; ein Android für 150€ tut´s allemal. Aber die Gehirnkastenträger realisieren´s net. LOLOLOLOL

  10. Marco Zissen

    die Mieneneträge

  11. Noa Dassen

    Was mich ehrlich gesagt wundert, ist das die Schreiber der letzten 10 Kommentare mit keinem einzigen Wort erwähnt haben das für diese Scheissdinger Menschen getötet werden müssen. Das scheint in den Köpfen der Leute irgendwie nicht anzukommen.

  12. Marco Zissen

    Wenn man es genau nimmt, dann finanziert jeder den Bürgerkrieg in Afrika durch den Kauf solcher Geräte (egal von wem). Oder was meint ihr, wo das Mienenerträge hinfließen? Ach ja.. Kinder arbeiten ebenfalls in solchen Mienen. Sollte man sich vielleicht durch den Kopf gehen lassen, wenn man mal wieder das neuste Handy braucht.

  13. Habermann Kejan

    Nö würde mich niemals, für son handy anstellen fürs stundenlange warten ;) Lieber online irgendwo Bestellen und dan wird es ein geliefert warte ich lieber paar tage Länger als mich wie son idiot da hinzustellen (wen man rechtzeitig früh bucht kriegt man das ja am release day zugeschickt) ....

  14. Christian Hendricks

    Es ist immer das gleiche, sobald Apple was neues bringt, zerreißen sich alle Android User das Maul. Diesen Sinnlosen Hype, sich stundenlang oder gar tagelang vor ein Geschäft zu setzen, um ein Telefon als erster zu bekommen, werde ich nie verstehen können. Obwohl ich selber eingefleischter Apple User bin. Ich hab es mir entspannt Online bestellt. Mit nichts Stress und es kommt zu mir nach Hause. Ob ich da nun einen Tag länger drauf warte stört mich nicht wirklich. Möchte hier keinem vors Bein pinkeln, aber eure Kommentare bringen eher Neid rüber als vernünftige Kritik. Meine Meinung dazu jeder soll sich das kaufen was er will, und auch egal zu welchem Preis. Muss ein jeder selber wissen! Ich würde nie im Leben für Android oder Windows Telefone Geld ausgeben. Für mich ist das einfach nichts Ende! Was am Apfel halt immer TOP ist, es hält sehr lange einen hohen Wert!

  15. Krelian Grahf

    Apple: "Wir haben ein neues Doofphone zusammen gebastelt. Es ist nicht wirklich besser oder schöner als unser letztes, aber es kostet mehr. Wollen Sie es trotzdem?" Kunde: "Shut up and take my money."

  16. Markus Melatti

    Es ist schon Wahnsinn, wie verrückt einige Leute immer den "neuesten" Smartphones hinterherhecheln. Kein wirklicher technologischer Durchbruch mehr, nur noch künstliche "Gimmicks" wie eine "endlich entfallene Buchse". Smombies im Kaufrausch, nur um eine kurze Zeit damit angeben zu können, das neueste Smartphone von XYZ zu besitzen. Mit rapidem Wertverfall spätestens bei Erscheinen des Nachfolgemodells. Richtig leid tun mir die Leute, die in diesen Rausch verfallen und eigentlich gar nicht das Geld übrig haben für den Unsinn.

  17. Markus Cremer

    Ich Besitze seit Jahren mein Galaxy S5 LTE+ mit LinageOs 14.1 und habe keine Probleme. Das Smartphone ist noch schnell genug. Wie sagt einst Brad Pitt in dem Film Fight Club: Wir arbeiten Jobs die wir hassen, um Scheiße kaufen zu können die wir nicht brauchen, nur um Leute zu beeindrucken die wir nicht mögen. Willkommen iphone Generation :D

  18. Marion Hartmann

    Ich finde es sehr traurig, dass Apple trotz des Wissens um die prekären Arbeitsbedigungen, weiterhin die Menschen zum Kauf des iPhones in solchen Dimensionen bereit sind!

  19. Thorsten Groemert

    Es ist mir ein Rätsel, wie viele Menschen sich hirnlos konsumhungrig leiten lassen und an einem solchen Technik-Schnickschnack aufgeilen können.

  20. Marco Zissen

    Wow, schon wieder ein neues Telefon. Revolutionär sind die Dinger ja schon lange nicht mehr, aber das fällt vermutlich kaum jemanden auf. Smartphones werden durch Softwareupdates gewollt langsamer gemacht, damit man irgendwann gezwungen wird, auf ein neues Telefon umzusteigen. Ich hole mir demnächst wieder ganz normales GPS fürs Auto von TomTom. Kann ja nicht sein, das Google Maps ständig langsamer wird...

Leave a Reply